Zum Inhalt springen

Aktuell 10 Bands, die du nicht googlen willst

Sie treiben uns in den WAHNSINN! So mühsam, dass du das Interesse an der Band verli... oh schau, ein Vogel!

Michel Birri vor Computer. Fasst sich verwirrt an den Kopf.
Legende: Michel Birri Bands googeln kann mühsam sein. SRF

Ihr Name steht für alles - nur nicht für Mucke. Mission Mühsam sagen wir dem.
10 unserer nervtötendsten Googlereien:

1. YACHT

Rate mal: Ja, da kommen Boote. Und Wikipedia lässt uns wissen, Yacht ist ein «recreational boat, Link öffnet in einem neuen Fenster». Dann gibt's auch gleich paar Angebote, wo du Yachten mieten kannst. Schön. Fläzt euch doch auf den Yachten - wir wollen sie, Link öffnet in einem neuen Fenster!

2. END

Ha. Ha. Immerhin wissen wir jetzt: END ist ein ziemlich cooler Online-Versandhändler für Männer, deren neuester Coup eine Sneakers-Linie mit Saucony, Link öffnet in einem neuen Fenster ist. Da kann man sich durchklicken und dabei vergessen, dass wir eigentlich ehm die da, Link öffnet in einem neuen Fenster suchen.

3. TRUE

True? True wie «wahr?» True wie Truhe auf Mundart? Wie «True Story, Link öffnet in einem neuen Fenster»? (Nein gar keine Zeit verblödet mit HIMYM-Best-Scenes-YouTube-Videos, Link öffnet in einem neuen Fenster anschauen, neeeein.) «True, Link öffnet in einem neuen Fenster» googlen geht nur, wenn du ohnehin Bock auf Ablenkung hast - sonst, vergiss es.

4. !!!

Haben wir das richtig verstanden, die Band heisst «drei Ausrufezeichen»? Wie soll das überhaupt zu googlen sein? Wie soll man das eingeben? Gebt euch Namen, Link öffnet in einem neuen Fenster, dammi, nicht Zeichen! Pff!!

5. INTERPOL

Sehr einfallsreich, Interpol, Link öffnet in einem neuen Fenster, ihr seid ja so innovativ. Immerhin wissen wir jetzt, dass die Leute via Interpol gesucht werden, alle auf der Seite der «Internationalen kriminalpolizeilichen» Organisation anzuschauen sind, Link öffnet in einem neuen Fenster. Glaubsch, wir verscrollen dort unsere Zeit?

6. OTTO NORMAL

Otto Normal war mal ein Arbeitstitel, der dann gleich geblieben ist. Back to topic: Wir wissen, woher der Begriff Otto Normalverbraucher stammt: Aus einem deutschen Nachkriegsfilm, der sich um einen Soldaten namens, Link öffnet in einem neuen Fenster ... genau OTTO dreht!

7. BOY

Oh Boy! (Okay, der war billig.) Wieder ein Zeitfresser: BOY ist auch ein Film, der unter anderem am Sundance Film Festival, Link öffnet in einem neuen Fenster gross gefeiert wurde. Mmmmh, mal den Filmtrailer anschauen, Link öffnet in einem neuen Fenster... und was wollte ich genau? Ah ja - Boy. Die Band, Link öffnet in einem neuen Fenster. Ha - Boyband. Wie sehen wohl die Backstreet Boys heute aus? Gleich mal googeln...aah ja:

8. THE SHIT

Was bei der Bildersuche erscheint, tun wir uns mal nicht an. Beim Googeln (übrigens äusserst mühsam, Link öffnet in einem neuen Fenster) gelangen wir auf den Urban Dictionary und dort bleiben wir, auf der Liste der verschiedenen Shit-Arten, und kriegen uns nicht mehr ein vor Lachen, HAHAHAHA, Link öffnet in einem neuen Fenster!

9. FORKS

Forks ist eine Stadt im Bundesstaat Washington, Link öffnet in einem neuen Fenster. Forks sind Kitchenware, Link öffnet in einem neuen Fenster. Äuä? Hätten wir nicht gedacht. Forks sind irgendein Begriff in der Softwareentwicklung, Link öffnet in einem neuen Fenster. Forks sind keine Band. Wirklich nicht. Es ist zum Vermühsamen. Dürfen wir aufgeben?

10. THE MUSIC

Eine Band, die so heisst, will sich die überhaupt einen Namen machen? Ernsthaft, was wollen sie uns sagen? 1. Sie sind so abartig von sich überzeugt, dass sie die einzig wahre Musik machen. Oder 2. Sie sind so einfallslos, dass ihnen nichts anderes in den Sinn kommt. Naja, immerhin stolpern wir beim Googlen über die erste iPod-Kampgane. Weisch no?

Fazit: SRF Virus bittet inständig! Falls ihr irgendwann mal eine Band gründen wollt, ÜBERLEGT EUCH WAS GOOGLEBARES. Merci, danke.