24 Konzerte in 8 Stunden in deinem Radio

Wie stellst du dir den 1. Januar vor? Ein bisschen totkaputt vom Silvester herumliegen? Einen Ausflug machen? Nochmals richtig dekadent reinstopfen? Egal was du treibst, wir haben etwas für dich, das immer passt: 24 Konzerte unserer Konzertreihe 8x15. Alles an einem Tag, in deinem Radio!

Ganz viele Menschen die voll abgehen am 8x15. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Du kannst zu Hause genau so abgehen, wie die Meute am 8x15. im Nordportal in Baden. SRF Virus

Unsere Konzertreihe 8x15. hat uns mit richtig guten Konzerten beschert. Und deswegen gibt es am 1. Januar die volle Dröhnung an Konzerten zwischen 12 Uhr und 19 Uhr. Hier siehst du, wann wir welche Konzerte spielen:

12 Uhr

  • Rocky Wood: Americana-Folk, etwas Post-Rock, eine Prise Psychedelisches und perfekt ist der Klangteppich über dem die Stimme von Romina Kalsis thront.
  • David Blum ist der Kopf hinter Don't Kill The Beast. Seine Songs sind verspielte Singer-Songwriter-Kunstwerke. Sie machen glücklich. Sie fallen auf. Das ganze Konzert kannst du hier anschauen.
  • James Gruntz macht zauberhaft leichtflüssigen und tiefgründigen Pop voller Magie. Hier kannst du das Konzert in voller Länge ansehen.

13 Uhr

  • Faber klingt rauchig, nach Whiskyüberdosis und verdammt gut. Hier kannst du seinen ganzen Auftritt ansehen.
  • Der Strassenmusiker Frank Powers bewies uns am 8x15. in Brugg, dass er auch auf der Konzertbühne mit seiner Stimme überzeugen kann.
  • Mit seiner Stimme verzaubert er nicht nur uns, sondern sicherlich auch eine ganze Horde junger Frauen: Damian Lynn. Hier kannst du sein ganzes Konzert anschauen.

14 Uhr

  • One Sentence .Supervisor sind normalerweise mit Gesang unterwegs. Am 8x15. haben sie aber darauf verzichtet und uns mit psychedelischen Klängen überzeugt.
  • Weekend Phantom machen verspielten Indie-Rock 'n' Roll. Schau dir hier ihren ganzen Auftritt an.
  • Abgesehen von einer Panne (ab Min. 8:50 wirft sie dem Publikum Leuchtstäbchen ins Gesicht) hat uns Ella On The Run komplett überzeugt. Hier kommst du zur Panne und zum Konzert.

15 Uhr

  • Loreley & Me sind zwei, die einem Monster huldigen: dem Blues-Rock, der mit Elektronik ausgestattet seine eigenen Wege geht.
  • Stevans machen den Disco-Indiepop, zu dem man schon immer tanzen, singen und feiern wollte. Hier kannst du ihren Auftritt am 8x15. ansehen.
  • The Souls aus Thun machen Grosses und versprechen noch Grösseres in Sachen Pop. Mehrstimmig, eingängig, einzigartig. Du kannst ihr Konzert hier anschauen.

16 Uhr

  • Wie sollte man die Basement Saints am besten beschreiben? Roh, stark, toll und Rock'n'Roll!
  • Die musikalische Visitenkarte von Call Me Ramsey: Der gute alte, ungeschliffene, dreckige Rocksound. Den kannst du dir hier reinziehen.
  • John W. Dear und Alma June entführen das Publikum bildlich gesprochen in eine heisse, staubige Wüste irgendwo in Nevada mit dem Soundtrack der durch Mark und Bein geht. Schau hier!

17 Uhr

  • Panda Lux sind alles andere als glattgebügelt, sondern erfrischend anders – und auf Hochdeutsch.
  • The Chikitas sind laut, wild und unzähmbar. Den Beweis findest du hier.
  • Troubas Kater machen verspielte Mundart-Troubadour-Rap-Lieder. Du kannst dich hier davon überzeugen.

18 Uhr

  • Am 8x15. in Brugg haben die Jungs von Moskito richtig auf den Putz gehaut. Electrobeats gepaart mit Rhymes haben die Bühne zum Beben gebracht.
  • Nicht nur seine Musik ist richtig heiss, sondern er selbst auch: JB Funks. Den Videobeweis gibt es hier.
  • Der Sound der Berner Rap-Gruppe ist authentisch, direkt und ehrlich. Hier geht's zum Konzertvideo.

19 Uhr

  • Trinidad ist ein Trio aus Bern, das mit elektronischer Musik die Sonne in den tristen Winter bringt.
  • TRUE machen 80er-Synthie-Dark-Wave. Sängerin Daniela überzeugt mit ihrer wunderschönen Stimme, die in Kombination mit den elektronischen Beats perfekt harmoniert. Du kannst ihren Auftritt hier anschauen.
  • Wer die Augen schliesst, taucht mit Missue ein in eine Welt aus pulsierenden Elektro-Sounds oder macht sich daran, mitten in diesen Klängen abzutanzen. Guck, hier.