Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Aktuell 5 Horror-Gerichte für Halloween

Süsses oder Saures hin oder her, bei diesen Halloween-Gerichten gilt: Hauptsache hässlich! Von Mini-Hirnen aus Shrimps über amputierte Füsse aus Hackfleisch bis hin zu Augen aus Käse kannst du für deine Liebsten alles kochen. Weil Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht. Harr harr.

1. Mini-Hirne

Mini-Hirne für Halloween

Zutaten

  • Shrimps
  • Sulz
  • Zähflüssige (Süss-Sauer)-Sauce

Hier , Link öffnet in einem neuen Fenstergeht es zum Rezept.

2. Blutige Augen

Augen

Zutaten

  • Himbeeren
  • Käse
  • Kiwi

3. Fleisch-Haxen

Hackfleisch-Fuss

Zutaten

  • Hackfleisch
  • Zwiebeln
  • Ketchup

Hier , Link öffnet in einem neuen Fenstergeht es zum Rezept.

4. Finger-Food

Finger-Food

Zutaten

  • Teig
  • Himbeerkonfitüre
  • Mandeln

Hier, Link öffnet in einem neuen Fenster geht es zum Rezept.

5. Kotzender Kürbis

Kotzender Kürbis

Zutaten

  • Kürbis
  • Guacamole
  • Früchte
  • Chips

In Teufels Küche kommen hat soeben eine neue Bedeutung erhalten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Alex Bauert  (A. Bauert)
    Warum wird Halloween auch noch in seiner primitivsten Form präsentiert? Reichen die bescheuerten Sachbeschädigungen noch nicht? Es fehlen noch Bezugsquellen für Clownkostüme, zu denen ein Baseballschläger mit geliefert wird. Löscht einfach diesen Artikel. Subito.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Luca Bruno (SRF)
      Hm. Aber wenn wir diesen Artikel jetzt löschen würden, dann würde ja auch ihr Kommentar gelöscht. Und dann könnte ihn niemand mehr lesen. Möchten sie das wirklich?
    2. Antwort von Alex Bauert  (A. Bauert)
      selbstverständlich macht es mir nix aus, wenn Sie Artikel und meinen Kommentar löschen. Gerne. Was für ne dumme Frage. Genauso dumm wie der Artikel.
  • Kommentar von Walter Mathys  (wmathy)
    Wenn das Humor sein soll, dann sind wir tief gesunken.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Luca Bruno (SRF)
      Das haben sie richtig erkannt: Das ist in der Tat kein Humor. Das ist Essen.