Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Aktuell Das Kopftuch als modisches Accessoire

Fathima ist eine modebewusste Frau - und sie trägt ein Kopftuch. Das passt sehr wohl zusammen: Ein Kopftuch kann man in Szene setzen, sei das nun mit den Kopftüchern per se oder aber durch die verschiedenen Arten, sie zu binden. Fathima zeigt dir, wie sie persönlich ihr Kopftuch gerne bindet.

Variante 1: Klassisches Kopftuch

Trägt sie: Im Alltag und wenn sie arbeiten geht.

Fathima mit klassischem Kopftuch
Legende: SRF Virus

Variante: Formelleres Kopftuch

Trägt sie: Wenn sie in die Moschee geht.

Fathima mit formellerem Kopftuch
Legende: SRF Virus

Variante: Kopftuch für «schnell schnell»

Trägt sie: Wenn sie nur kurz um die Ecke muss. Zum Beispiel wenn sie zum Sport geht und es dort eh gleich wieder abzieht.

Fathima mit schnell gebundenem Kopftuch
Legende: SRF Virus

Variante: Turban 1

Trägt sie: An speziellen Anlässen, zum Beispiel an Hochzeiten.

Bildvergleich

Regler nach links verschiebenRegler nach rechts verschieben
Legende:SRF Virus

Variante: Turban 2

Trägt sie: Ebenfalls an speziellen Anlässen.

Bildvergleich

Regler nach links verschiebenRegler nach rechts verschieben
Legende:SRF Virus

Fathima bei True Talk

Box aufklappen Box zuklappen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Hausammann  (Markus Hausammann)
    Mega sympathische junge Bernerin! Kopftuch oder keins ist mir doch schnurz. Es gibt in vielen Traditionen so Dinge. Brüdervereinfrauen (was für ein Unwort) tragen auch Kopftücher. Banker tragen Kravatten. Viele Leute tragen Kleider. Warum die sympathische junge Bernerin das Kopftuch tragen will, hat sie aber trotzdem nicht gesagt. Da wird es dann eben dann vielleicht etwas schwieriger. Nicht weil es etwas mit Islam zu tun hat, einfach weil religiöse Vorschriften oft problematisch sind.
  • Kommentar von Astrid Meier  (Swissmiss)
    Hübsch! Gratuliere zum Mut, zu sich und seiner Lebensweise zu stehen. Es gibt keinen Beruf, den man so nicht ausüben könnte!