Die 8 verrücktesten Selfie-Gadgets

Eine spanische Firma namens «WeOn Glasses» hat soeben den Selfie-Markt aufgepeppt: Durch eine Sonnenbrille mit integriertem Fernauslöser ist es nun möglich, sein Selfie via Bluetooth aus grösserer Distanz zu knipsen. Damit reiht sich das Nasenfahrrad perfekt in die verrücktesten Selfie-Gadgets ein.

Der Selfie-Stick mit Windeffekt und Licht

Dieser Selfie-Stick wurde als Marketinggag für die amerikanische TV-Serie «UnREAL» produziert, ist (leider?) unkäuflich, bringt die Selfie-Generation aber klar auf das nächste Level: Mittels Knopfdruck wird der Selfie-Stick automatisch ausgefahren, an dessen Griff auch zwei Ventilatoren für einen Windeffekt in den Haaren angebracht sind. Auch zwei Beauty Lights werden integriert, um sich in einer dunklen Umgebung ausreichend zu beleuchten. Wir taufen ihn den Alleskönner.

Der Selfie-Sombrero

Im Rahmen einer vergangenen Fashion Week in London hat sich die Firma Acer in Zusammenarbeit mit dem Designer Christian Cowan-Sanluis etwas ganz Schrilles ausgedacht. Einen riesigen Sombrero, an welchem ein Iconia-Tablet hängt. Die Idee: Der Besitzer glitzert nicht nur alle anderen in den Boden, er kann sich dabei auch noch von allen Seiten fotografieren. Erhältlich war das Einzelstück auf Anfrage. Zum stolzen Preis von umgerechnet ca. 800 Schweizer Franken.

Acer Selfie Hat

Der Tennisball-Stick für Hunde

Da will man seinen süssen Hund fotografieren und der hat einzig und allein Augen für das danebenliegende Spielzeug. Pech? Nein. Pooch Selfie. Der Pooch Selfie ist eine Tennisballhalterung, die auf dem Handy (natürlich inklusive Tennisball) angebracht wird, damit der Vierbeiner auch ganz bestimmt in Richtung Kamera hächelt. Bleibt nur zu hoffen, dass er sich den Tennisball nicht greift und davon zottelt.

Der Belfie-Stick

Selfie ist nicht gleich Selfie: Da gibt es zum Beispiel das Pelfie, das heisst ein Foto mit Tieren, das Bifie, also ein Bikini-Bild oder auch das Belfie, sollte man seinen Allerwertesten fotografieren. Und weil letzteres gar nicht mal so einfach ist, gibt es den Belfie-Stick: einen beweglichen Arm, um sich endlich nicht mehr mühsam verrenken zu müssen.

Belfie-Stick

Die Selfie-Drohne fürs Handgelenk

Man nehme eine Drohne und lege sie um sein Handgelenk. Geht ja gar nicht? Geht ja wohl. Die vom deutschen Physiker Christoph Kohstall entwickelte Drohne nennt sich Nixie, wirkt auf den ersten Blick wie eine Uhr, ist in Wahrheit aber eine ausgeklügelte Selfie-Drohne. Der Mini-Quadrokopter hebt nach einer speziellen Gestik vom Handgelenk ab, folgt dir, macht das Selfie und fliegt brav wieder zurück.

Das Selfie-Shirt

Ein Foto, zwei Fotos, hundert Fotos: Ein Selfie gelingt nicht immer auf Anhieb. Wirft man sich allerdings in dieses Unisex-Selfieshirt, sieht man garantiert gut aus. Das verspricht zumindest der dafür verantwortliche Fashiondesigner Timur Kim. Der Russe hat Oberteile im Wert von umgerechnet 160 Franken designt, in welchen man durch das Muster in der Selfiedistanz immer gut aussähe. Mkay.

Selfie Shirt

Der Selfie-Spiegel

Spieglein, Spieglein an der Wand, knips mal die Schönste im ganzen Land: Beim Foto mit diesem Gadget wird wohl kaum einer bemerken, dass da für einmal nicht ein Smartphone, sondern der Spiegel selbst das Selfie geknipst hat. Im Innern dieser Apparut befindet sich nämlich eine Kamera und ein Touchscreen, über welchen man die «Selfie-Funktion» wählt und mit einer anschliessenden Geste das Foto auslöst.

Selfie Mirror