Zum Inhalt springen

Freizeit Entdecke mit diesen Wanderungen das Herz der Schweiz

Wenn in den Tälern und im Flachland die Hitze brütet, ist es in den Bergen meistens verhältnismässig kühl. Deshalb lohnt es sich, die alpine Landschaft der Schweiz für sich zu entdecken. Für den Anfang haben wir dir einige der schönsten Eintageswanderungen der Schweiz herausgesucht.

Wandern Aussicht
Legende: Entdecke die Schweizer Berglandschaft mit diesen Wanderungen. Keystone

4-Seen-Wanderung vom Trüb- zum Melchsee

Aussicht auf den Engstligensee während der 4-Seen-Wanderung
Legende: Aussicht auf den Engstlensee während der 4-Seen-Wanderung Keystone

Wo: Engelberg / Melchseefrutt

Anstrengung: Sportlich

Höhendifferenz: Auf: 636 m, Ab: 527 m

Höchster Punkt: 2207 m ü. M.

Dauer: 5 Stunden

Es ist eine der schönsten Wanderungen, die man in der Zentralschweiz unternehmen kann. Der Start ist beim Trübsee in der Nähe des Jochpasses oberhalb von Engelberg. Während der Wanderung passiert man noch 2 weitere Seen bis man nach ungefähr fünf Stunden (je nach körperlicher Verfassung) beim Melchsee ankommt.

Clariden-Höhenweg

Ausblick von der Fisetenalp
Legende: Ausblick von der Fisetenalp Keystone

Wo: Klausenpass / Fisetenpass, über dem Urnerboden

Anstrengung: Leicht

Höhendifferenz: Auf: 460m, Ab: 399m

Höchster Punkt: 2105 m ü. M.

Dauer: ca. 3 Stunden

Hoch oben auf dem Klausenpass beginnt diese Höhenwanderung, die entlang des Claridenfirns verläuft. Über dem Urnerboden steigt man über Stock und Stein bis man am Schluss den Fisetenpass erreicht.

Am Fisetenpass verzweigt sich der Wanderweg in sechs verschiedene Richtungen. Am schnellsten ins Tal kommt man mit der Seilbahn. Die Höhenwanderung kann man aber auch verlängern, indem man weiter bis über den Fisetengrat zum Chamerstock wandert. Vom Chamerstock (2036m.ü.M.) kann man entweder zurück zur Seilbahn wandern oder vom Gipfel aus ins 664m tiefer gelegene Tal hinabsteigen.

Gurnigel-Gantrisch Rundwanderung

Die Berner Alpen, gesehen vom Gurnigel.
Legende: Die Berner Alpen, gesehen vom Gurnigel Keystone

Wo: Berner Oberland

Anstrengung: Anspruchsvoll

Höhendifferenz: Auf: 480m, Ab: 500m

Höchster Punkt: 2060 m ü. M.

Dauer: ca. 3 Stunden

Der Ausgangspunkt der Wanderung, die Gurnigel Wasserscheide, ist bequem mit dem Postauto (Haltestelle Gurnigel Wasserscheide) oder mit dem Auto erreichbar.

Von der Wasserscheide aus beginnt der Aufstieg. Zuerst erreicht man den Leiternpass, wo sich eine überragende Aussicht auf die Berner Alpen bietet. Wer möchte, kann von hier aus einen Abstecher zum Gantrisch wagen. Weiter steigt man zum Sattel auf, bis man mit dem Schibespitz den höchsten Punkt der Wanderung erreicht.

Von hier aus beginnt der Abstieg, bis man bei der unteren Gantrischhütte ankommt, wo man wieder das Postauto nehmen kann. Von der Gantrischhütte kann man aber auch zurückwandern bis zum Ausgangspunkt der Wanderung, der Gurnigel Wasserscheide.

Höhenwanderung über dem Oeschinensee

Sicht auf den Oeschinensee.
Legende: Sicht auf den Oeschinensee Keystone

Wo: Kandersteg / Oeschinensee

Anstrengung: Sportlich

Höhendifferenz: Auf: 340m, Ab: 840m

Höchster Punkt: 2000 m ü. M.

Dauer: ca. 4 Stunden

Diese Rundwanderung beginnt am Bahnhof Kandersteg, von wo man sich auf den Weg macht in Richtung Talstation Oeschinenbahn. Mit der Gondel geht es anschliessend bergwärts. Danach beginnt der Aufstieg zum Heuberg. Oben angekommen kann man auf den Oeschinensee herunterschauen. Die Aussicht auf ein kühles Bier macht den Abstieg zum Unterbergli um einiges erträglicher. Vom Unterbergli aus erreicht man den Oeschinensee. Danach kann man entweder wieder die Gondelbahn zurück nach Kandersteg nehmen, oder man kehrt zu Fuss zurück ins Tal.

Höhenwanderung über dem Maderanertal

Aussicht vom Höhenweg über dem Maderanertal
Legende: Aussicht vom Höhenweg über dem Maderanertal zvg

Wo: Bristen, Maderanertal

Anstrengung: Sportlich

Höhendifferenz: Aufstieg: 880m, Abstieg: 1450m

Höchster Punkt: 2031 m ü. M.

Dauer: ca. 5 Stunden

Diese Wanderung führt dich ins abgelegene Maderanertal, das hoch über Amsteg seinen Anfang nimmt. Angekommen in Bristen, nimmt man die Seilbahn nach Golzern. Kurz vor dem kleinen Golzernsee zweigt man nach links ab, es beginnt der Aufstieg. Der Weg ist anstrengend, denn es müssen ungefähr 600 Höhenmeter bis zur Windgällenhütte überwunden werden. Oben angekommen, darf man die wundervolle Aussicht geniessen.

Anschliessend beginnt der Abstieg, der dich bis ans Ende des Tals führt. Hier steht das Hotel Maderanertal, das früher als Kurort diente. Man kann auf Wunsch hier übernachten und die Wanderung so auf zwei Tage ausdehnen. Anschliessend geht es zurück zur Talstation Golzern, wo der Weg schliesslich zurück nach Amsteg führt.

Tipps zum Wandern

Achtung! Wandern kann sehr schön sein, birgt aber auch einige Gefahren wie Stürze, Sonnenstiche und plötzliche Wetterumschwünge. Der Autor empfiehlt dir, folgende Sachen zu beachten, damit du bereit bist für die Berge:

  • Für Wanderungen ist gutes Schuhwerk zwingend
  • Immer Ersatzkleidung dabei haben. Ein Regenschutz sollte ebenfalls immer dabei sein
  • Im Sommer (als auch im Winter) muss man sich gut vor der Sonne schützen. Immer genügend Sonnencrème auftragen und einen Sonnenschutz dabei haben
  • Immer genügend Wasser dabei haben
  • Grasendem Vieh sollte man mit Respekt begegnen. Dies gilt vor allem dann, wenn sich Kälber auf der Alp befinden. Schafherden können von Hunden bewacht werden, denen man unbedingt aus dem Weg gehen sollte
  • Achte dich auf deine Schritte, ein falscher Tritt kann in den Bergen tödlich enden

Kennst du eine atemberaubende Wanderung? Wir würden uns auf deinen Kommentar freuen!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.