Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Für deinen Sommerspass Das musst du vor deinem nächsten Böötli-Ausflug wissen

Ein Gummibootausflug auf Schweizer Flüssen ist für viele das Sommerhighlight schlechthin. Doch so spassig es sein kann, bringt das Böötle auch Gefahren mit sich. Die folgenden Tipps bringen dich sicher zurück ans Ufer.

Achtung Busse: Informiere dich über die Regeln

  1. Schweizweit gilt, dass jedes Boot mit Name, Telefonnummer und Adresse angeschrieben sein muss. So kann bei einem verlassenen Boot schnell ausfindig gemacht werden, ob sich Personen in Gefahr befinden. Bei einem Verstoss können Böötler mit bis zu 40 Franken bestraft werden.
  2. Für deine Sicherheit empfehlen wir dir das Tragen einer Schwimmweste (die kann übrigens auch für chilliges Treiben auf dem Fluss benützt werden). Aus rechtlicher Sicht ist das Mitführen eines Rettungsmittels vorgeschrieben. Fehlt dies, muss mit einer Busse gerechnet werden.
  3. Boote dürfen nicht zusammengebunden werden. Das erschwert das Manövrieren und kann zu Unfällen führen. Dies gilt auch für das Anbinden von Tier und Mensch.
  4. Die Nutzlast darf nicht überschritten werden. Informiere dich über die maximale Tragfähigkeit deines Bootes. Schau darauf, dass du nicht mehr Passagiere und Verpflegung mitnimmst, als dein Boot tragen kann.

Achtung Wasser: Unterschätze die Gefahr des Flusses nicht

Frau unterwasser
Legende: Keystone
  1. Verschiebe deine Böötli-Tour, wenn es kürzlich stark geregnet hat. So verhinderst du reissende Flüsse, die das Kontrollieren deines Bootes unmöglich machen.
  2. Je kälter das Wasser ist, desto kürzer solltest du dich im Wasser aufhalten. Unterkühlungen können schnell zu Muskelkrämpfen führen.
  3. Geh nur auf eine Bootstour, wenn du gut schwimmen kannst. Fliessende Gewässer können unvorhersehbare Strömungen mit überraschenden Kräften mit sich bringen.
  4. Unbekannte Flussabschnitte solltest du immer schon im Voraus abchecken. So weisst du, wo sich heikle Gebiete befinden und kannst sie bewusst überwinden.
  5. Präge dir unbedingt den Polizeinotruf 117 oder 112, sowie Sanitätsnotruf 144 ein und wähle ihn bei Notfällen.

Achtung Sonne: Unterschätze die Sonneneinstrahlung nicht

Flüsse bieten wenig Schatten. Darum solltest du immer genug wasserfeste Sonnencreme und einen guten Sonnenhut dabei haben. Creme dich schon genug früh ein, damit du die 30-minütige Einwirkungszeit einhalten kannst. Die Sonnenbrille schützt deine Augen vor den UV-Strahlen und verringern die Wahrscheinlichkeit einer späteren Augenerkrankung. Dein Körper wird dir dafür danken.

Achtung Durst und Hunger: Vergiss die Snacks und Getränke nicht

Picknick
Legende: unsplash

Stay hydrated! Sonne, baden und paddeln macht durstig. Vergiss dein Wasser und die Softdrinks nicht. Das wird dich vor einem brummenden Kopf bewahren. Mit kleinen Snacks an Bord kannst du deinen Energielevel aufrechterhalten. Für die Feuerstellen am Ufer am besten noch etwas für auf den Grill einpacken.

Übrigens: Seit dem Jahr 2020 gibt es für Gummiböötler keine Promillegrenze mehr. Wichtig ist aber, dass mindestens der Fahrer des Gummibootes fahrtüchtig ist. Bei Kontrollen wird dies individuell geprüft. Trotzdem raten wir von Alkohol auf dem Gummiboot ab: Die verlangsamte Reaktionsfähigkeit und die Mischung aus Sonne und Alkohol fördern das Risiko eines Unfalls.

Achtung Böötli-Pro: Diese Dinge dürfen nicht fehlen

Möchtest du, dass dein Handy nach dem Böötlispass noch lebt? Dann ist der Trockenbag nicht wegzudenken. Ihm hast du am Ende des Tages trockene Kleidung, Portemonnaie und Elektronik zu verdanken. Für den perfekten Böötli-Vibe gehören natürlich auch die wasserfesten Böxli dazu. Mit einer Kühlbox und Ersatzpaddel gehörst du zu den Böötli-Pros auf dem Fluss und übernimmst schon bald die Weltmeere!

Gewappnet bist du jetzt, aber keine Ahnung, wo's hingehen soll? Hier lang:

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.