Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Mann gibt Frau einen Kuss, die eine Recyclingkiste in der Hand hat.
Legende: Recycling macht glücklich. Colourbox
Inhalt

Global Recycling Day Es ist gar nicht so schwierig zu recyclen, oder?

Dass du PET-Flaschen, Glas und Aluminium fachgerecht entsorgen kannst, weisst du hoffentlich bereits. Doch: Auch dein altes Brillen-Gestell oder Styropor kannst du recyclen. Wir sagen dir, wie!

Es gibt eine Map, Link öffnet in einem neuen Fenster, die dir sagt, wo und was du in deiner Umgebung recyclen kannst. Alle 15’799 Sammelstellen wurden zusammengefasst und du musst nie wieder mit schlechtem Gewissen deine alten CDs in Kehrichtsack schmeissen.

Die komischsten Gegenstände, die du recyclen kannst:

Brille

Deine alten Brillen gehören auch recycled, ja. Aber weil es in der Schweiz genau nur eine Sammelstelle (in Bern) gibt, nehmen Optiker deine Brillengläser auch gerne zurück. Das Gestell könntest du zum Beispiel weiterverkaufen oder ins Brocki bringen.

Velo

Dein altes Velo, das dir nur Platz klaut und sowieso nicht brauchst, weil du ein Neues hast, könntest du «recyclen». Noch besser aber bei einem «Velafrica-Partner, Link öffnet in einem neuen Fenster» abgeben. Die Velos werden in sozialen Werkstätten repariert und fahrtüchtig gemacht. So ermöglichen die Velos Integrationsarbeit in der Schweiz und schaffen neue Perspektiven in Afrika.

Öl

Das neue Sonnenblumenöl schmeckt dir einfach nicht, und es jemandem schenken findest du frech. Wenn du Öl einfach so runterspülst, verursacht das grosse Probleme und verschmutzt das Trinkwasser.

Was du auch noch recyclen müsstest:

Styropor

Wir bekommen es mit jedem bestellten Päckli. Dieses nervige Styropor. Und das Schlimmste ist, dass es so viel Platz im Kehrichtsack nimmt. Du könntest dir aber vornehmen, es im Keller zu sammeln und dann an einer diesen Sammelstellen abzugeben. Das Coole ist eben, dass das zurückgebrachte Styropor nahezu vollständig wiederverwendet wird = Karma Punkte.

Kaffeekapseln

Je nach Kaffeekonsum können sich die Kaffeekapseln zu einem echten Aluminiumproblem ansammeln. Diese kannst du recyclen! Nespressokapseln können direkt im Geschäft abgegeben werden oder mit den kostenlosen Recycling-Taschen, Link öffnet in einem neuen Fenster von Nespresso im Ablagefach deines Briefkastens deponieren. Andere Kaffeekapseln kannst du an allgemeinen Sammelstellen entsorgen.

Staubsauger per WEEE-Richtlinie recyclen

Per diesem EU-Gesetz sind fast alle Verkäufer verpflichtet, die Geräte, die du bei ihnen gekauft hast, zurückzunehmen und zu recyclen oder wiederzuverwerten. Dein Handy, Drucker, Toaster oder alten Fernseher solltest du ungeniert zurück an den Verkäufer bringen – schliesslich wird beim Kauf eines Neugeräts automatisch eine Recyclinggebühr verrechnet.

Recycling für Faule

Recyclingsammelstellen befinden sich oftmals an den Unorten dieser Welt, doch für Stadtmenschen gibt es eine Lösung: In der Stadt Zürich beispielsweise kannst du dein Müll ganz easy ans Cargo-Tram, Link öffnet in einem neuen Fenster abliefern. Da kannst du von Kaffeekapseln aus Aluminium bis zu Weinkorken so ziemlich alles entsorgen. Neben dem Cargo-Tram fährt das E-Tram, welches dein Elektro-Müll schluckt, durch die Stadt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Felipe Hagen  (felha)
    Ich kann Ihre sog. Tipps einfach nicht ernst nehmen, ja sie kommen mir sogar höchst heuchlerisch vor. Warum wird z.B. nicht darauf aufmerksam gemacht, dass Kaffeekapseln am besten gar nicht erst gekauft und stattdessen deren Maschinen entsorgt werden sollten??? Es wäre angezeigt, auf konventionelle Systeme umzustellen (Pads aus Papier, gemahlenen Kaffee, Kaffeemühle). D A S wären echte und nachhaltige Tipps, meine Damen und Herren...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen