Zum Inhalt springen

Internetsachen ASMR setzt Schlafstörungen und Ängsten ein Ende

Es klingt so komisch, dass sich viele gar nicht trauen, es selbst zu tun, geschweige denn in der Öffentlichkeit darüber zu sprechen. Wer den Begriff ASMR in den Mund nimmt stösst entweder auf fragende Blicke oder findet neue Freunde.

Füsse einer Person beim Schlaf
Legende: pxhere.com

In den vergangenen Jahren trat dieses Phänomen immer wieder ins Licht der Öffentlichkeit und wurde dann als riesiger Hype oder Trend bezeichnet. Auf Reddit wird intensiv darüber diskutiert und auf YouTube werden die Videos dazu millionenfach angeklickt. Trotzdem scheint immer noch niemand davon gehört zu haben. Es handelt sich dabei um Autonomous Sensory Meridian Response, kurz ASMR.

Ein einzigartiges Erlebnis

Mit ASMR wird ein Phänomen bezeichnet, welches durch auditive und visuelle Reize ausgelöst wird. Diese Reize führen zur Entspannung, können sogar Euphorie auslösen. Das Gefühl lässt sich mit einem Kribbeln vergleichen, welches vom Kopf ausgeht und der Wirbelsäule entlang nach unten verläuft. ASMR kann aber auch im Alltag während der Schule ausgelöst werden, wie in folgendem Szenario: Während dem Französischunterricht stellt sich dir ein Problem und du rufst deine Lehrerin zur Hilfe. Während sie dir die Aufgaben erklärt, trifft es dich — deine Pupillen weiten sich, dein Puls sinkt und du döst vor Entspannung schier ein.

Wir schreiben das Jahr 2009, als das vermutlich erste Video seiner Art veröffentlicht und somit Geschichte geschrieben wurde. Seither hat sich eine ganze Schar von «ASMRtists» angehäuft. Diese stellen Inhalte auf YouTube, mit welchen sie versuchen, in ihren Hörern ein Gefühl von tiefer Entspannung hervorzurufen. Häufig sitzen die Videomacher vor einer Kamera und flüstern in ihr Mikrofon, während sie Geräusche mit unterschiedlichen Objekten machen. Zum Beispiel nimmt die Person eine Bürste und streicht damit für einige Zeit über das Mikrofon. Diese Streichbewegungen kommen in unterschiedlichen Intervallen und Intensität vor. Darauf folgen möglicherweise einige Klatschgeräusche, Wasserklänge, knisternde Folien und noch viel mehr. Solche Videos ziehen sich häufig über Stunden.

Das erste ASMR-Video

Das Genre ist riesig

Es gibt unendlich viel Videomaterial zum Thema. Wer sich länger mit ASMR beschäftigt, stösst auf immer mehr Subgenres und Kanäle. Neben den typischen «Klangsortimenten» bietet die ASMR-Community eine breite Palette von weiteren Inhalten, für jeden ist was dabei. Dazu gehören Unterthemen Rollenspiele, Kopfmassagen, NSFW-Videos mit sexuellen Inhalten und mehr.

Das Wundermittel für alle

Nach dem Ausprobieren denkst du vielleicht: «Du Scharlatan, ich fühle nichts!». Das liegt aber daran, dass ASMR nicht von allen Menschen gefühlt werden kann. Falls du zu dieser Gruppe von Leuten gehörst, wirst du trotzdem von den vielen anderen Vorteilen dieser Videos profitieren können. Der Konsum von ASMR-Inhalten steigert die Konzentration, beruhigt bei Angstzuständen und dient auch als Schlafhilfe. Ausserdem ergab eine Studie , Link öffnet in einem neuen Fensterzweier Psychologie-Forscher aus Wales, dass ASMR beim Bewältigen von Depressionen und chronischen Schmerzen helfen kann.

Falls auch du mit Schlafstörungen oder einem der anderen oben genannten Leiden zu schaffen hast, überzeugst du dich am besten selbst von der hypnotischen Wirkung von ASMR-Videos. Hier ist die versprochene Kostprobe:

Klassisches Video

Rollenspiel

Kopfmassage

Viel Spass mit den Videos!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.