Kino 2015: Der Januar bringt uns zum Gruseln und Lachen

Die Aussichten auf 2015 sind bestens: Der Kino-Januar wartet mit vier Filmen auf, die so gut sind, dass du nicht mal Popcorn dazu brauchst. Okay just kiddin' - Popcorn braucht's immer. Aber die Filme sind wirklich gut. Versprochen.

Collage aus Im Keller, Imitation Game, What We Do In The Shadows und Erbarmen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Januar ist gesichert - Kino wird gut. SRF

Im Keller

Worum geht's? Um Keller von Menschen in Österreich und was diese Menschen in ihren Kellern so tun. Der Keller ist oft nicht umsonst der Teil des Hauses, der unsichtbar unter der Erde versteckt ist...

Für Fans von: Dokumentationen, die hart, roh und «in die Fresse» sind

Im Kino ab: 01. Januar 2015

What We Do In The Shadows

Worum geht's? Drei Vampire, die zusammen in einer WG leben, sich die Nächte um die Ohren hauen und deren Leben von einem Kamerateam begleitet wird. Lieblingssatz schon jetzt (mit gerrrolltem «r»): «When you are a vampire you become verrry sexy!»

Für Fans von: Horror-Comedy wie Shaun of the Dead, für Nicht-Fans von glitzernden Vampirjungens, die nicht lachen können

Im Kino ab: 01. Januar 2015

The Imitation Game

Worum geht's? Um Mathe- und Logiknerds, die während des Zweiten Weltkriegs Funksprüche der Deutschen zu entziffern versuchen und so den Alliierten helfen. Der Film basiert auf der Biografie des Logikers Alan Turing und dessen Leben nahm nach dem Krieg noch unangenehme Wendungen...

Für Fans von: Valkyrie, Benedict Cumberbatch, Keira Knightley, Drama und Spannung, für Nicht-Mathe-Fans

Im Kino ab: 22. Januar 2015

Erbarmen

Worum geht's? Ermittler Carl Mørck vom Sonderdezernat Q nimmt sich mysteriösen und ungeklärten Verbrechen an. In seinem ersten Fall geht er dem Verschwinden einer Politikerin nach, an deren Suizid er nicht glaubt. Sehenswerter Nebendarsteller: Mørcks syrischer Hilfsassistent Assad.

Für Fans von: Stieg Larssons Trilogie Verblendung, Verdammnis, Vergebung, skandinavischen Krimis

Im Kino ab: 23. Januar 2015