Zum Inhalt springen

Header

Logo "Green Style"
Legende: Laax Greenstyle / Philipp Ruggli
Inhalt

Laax Open Laax setzt auf Nachhaltigkeit

Erneuerbare Energien, Zero Waste und Wildruhezonen: Laax will die erste selbstversorgende Alpendestination werden.

Seine Vision ist gross: Bis zum Jahr 2030 möchte Reto Fry die Weisse Arena Gruppe, zu der auch das Laax gehört, zum ersten selbstversorgenden und CO₂-neutralen Skiresort der Alpen machen. Fry arbeitet dort seit zehn Jahren als Umweltbeauftrager und ist zuständig für das Nachhaltigkeitskonzeptes «Greenstyle». Rund 200 Massnahmen konnten bereits umgesetzt werden – unter anderem wird bereits heute 100% des Strombedarfes durch CO₂-neutrale Quellen gewonnen.

Weisse Arena Gruppe

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Zur «Weisse Arena Gruppe» gehören unter anderem eine Bergbahnunternehmung sowie Hotel- und Gastronomiebetriebe der Destination Flims Laax Falera im Kanton Graubünden.

Food-Waste-Kamera, Solarpanels und Wildruhezonen

Eine dieser Massnahmen bezieht sich auf das Thema «Zero Waste». Um immer weniger Essenreste wegwerfen zu müssen, wurden in den Restaurants über den Containern Food-Waste-Kameras installiert. Jedes Mal, wenn Lebensmittel weggeworfen werden, macht die Kamera ein Foto. So sieht der Koch, wann und wie viel zu viel gekocht wurde und kann beim nächsten Einkauf die Menge anpassen.

Porträt von Reto Fry
Legende: Grosse Vision Er will Laax zur ersten selbstversorgenden Alpendestination machen: Reto Fry ist Umweltbeauftragter der «Weisse Arena Gruppe». Bis 2030 soll der CO₂-Ausstoss auf 0% gesenkt werden. Laax Greenstyle / Philipp Ruggli

Das Riders Hotel Laax hat ein Nachhaltigkeitsversprechen abgegeben; das heisst: Maximale Energieffizienz, 100% erneuerbare Energien und Zero Waste. Hierfür wurde das Dach des Hotels begrünt und mit vertikalen Solarpanels ausgestattet. Die Begrünung bietet einen Lebensraum für Insekten. Im Hotel gibt es zudem einen kostenlosen Repair-Service für Kleider. Eine weitere Massnahme sind Wildruhezonen: Dort ist Skifahren nicht erlaubt.

Riders Hotel mit vertikalen Solarpanels
Legende: Erneuerbare Energien Die vertikalen Solarpanels produzieren auch im Winter Strom. Laax Greenstyle / Philipp Ruggli

Schwierigkeiten bereiten im Moment die Pistenfahrzeuge, die noch nicht durch erneuerbare Energien angetrieben werden. Fry ist aber überzeugt, dass dies in Zukunft mit Wasserstoff- oder synthetische Treibstoffe möglich ist. Auch werden noch knapp die Hälfte aller Gebäude mit Heizöl geheizt, diese werden aber kontinuierlich durch erneuerbare Heiztechnologien ersetzt.

Nachhaltigkeit am Laax Open

Vom 13. bis 19. Januar 2020 findet das Laax Open, Halfpipe- und Slopestyle-Snowboard-Contests, statt. Auch als Besucher*in oder Teilnehmer*in am Laax Open kannst du einen Beitrag zur Umwelt leisten. Fry empfiehlt dabei beispielsweise eine Anreise mit dem ÖV oder E-Auto. Vor Ort gäbe es zudem Recycling-Stationen, um den Abfall zu trennen und sachgerecht zu entsorgen.

Das Konzept

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die verschiedenen Massnahmen im «Greenstyle»-Konzept der «Weisse Arena Gruppe», zu der auch Laax gehört, findest du hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.