Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Mach's dir grün Avocadobaum war gestern – züchte lieber diese Exoten!

Ein Trend, der schon viele Nerven gekostet hat: Aus einem Avocadokern einen Baum zu ziehen. Doch wusstest du, dass du auch aus dem Kern einer Mango oder gar einer Litschi einen Baum züchten kannst? Dafür brauchst du nur etwas Geduld und einen grünen Daumen.

Der Frühling steht vor der Tür: Vögel zwitschern, Blüten blühen – der perfekte Moment, deine Fensterbank in einen kleinen Indoor-Jungle zu verwandeln. Dafür musst du die Pflanzen aber nicht zwingend kaufen – du kannst sie ganz einfach selbst ziehen. Dabei kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Ob Avocadokern, Zitronenkern oder Chilisamen, mit der richtigen Technik und frischen Kernen/Samen steht deinem Dschungel praktisch nichts mehr im Weg. Mit diesen vier Exoten holst du dir garantiert ein paar Hingucker nachhause:

1. Wie wär's mit einem Litschibaum?

Litschibaum
Legende: Litschibaum SRF

Gerade eine Litschi verschlungen? Dann wirf den Kern nicht weg, sondern mach daraus einen Mini-Baum. Reinige zuerst den Kern und entferne das ganze Fruchtfleisch. Damit der Kern keimen kann, musst du ihn für mindestens 24 Stunden in zimmerwarmes Wasser einlegen. Nun ist der Kern bereit, um eingepflanzt zu werden. Dafür kannst du notfalls auch eine halbierte PET-Flasche nehmen und diese mit Erde füllen. Drück den Kern rund 1 bis 2 cm tief in die Erde. Nun musst du die Erde stets feucht halten und mit Klarsichtfolie abdecken. Jetzt heisst es abwarten! Sobald ein «Baby-Litschibaum» entsteht, ein sogenannter Trieb, kannst du diesen in einen grösseren Topf umpflanzen und dem Baum beim Wachsen zuschauen.

Handhabung des Litschibaums

Box aufklappenBox zuklappen
  • Vor Umtopfen heller Platz, nach Umtopfen sonniger Platz
  • Hoher Wasserbedarf
  • Keine Ernte möglich
  • Tipp: Da nicht alle Litschikerne zum Baum werden, solltest du gleich mehrere Kerne Pflanzen.

2. Ein Traum von Mangobaum

Mangobaum
Legende: Mangobaum Colourbox

Entferne zu Beginn das Fruchtfleisch vom Kern der Mango. Um zum Samen zu gelangen, musst du den Kern reinigen und ihn dann mit einem Messer aufschneiden. Vorsicht: Wenn du den Samen verletzt, war alles umsonst! Sobald du den Mangosamen hast, kannst du ihn in ein nasses Küchenpapier einwickeln und alles in einen Gefrierbeutel legen. So hast du dir übrigens ein kleines Gewächshaus gebastelt. Nach ein bis zwei Wochen bilden sich Wurzeln. Nun ist der Samen bereit für den Topf. Drücke ihn dafür senkrecht rund 3 cm tief in die Erde.

Handhabung des Mangobaums

Box aufklappenBox zuklappen
  • Heller Platz
  • Einmal in der Woche giessen
  • Keine Ernte möglich
  • Beim Züchten eines Mangobaums gilt: je reifer die Frucht, desto besser!

3. Von der Ananas zum Ananasbaum

Ananasbaum
Legende: Ananasbaum Colourbox

Na, wie wär's mit einem Ananasbaum, der mit viel Glück sogar Mini-Ananasse trägt? Dafür brauchst du den Blattschopf der Frucht. Schneide ihn von der Frucht und entferne das ganze Fruchtfleisch sowie die einen Grossteil der Blätter. Trockne den Blattschopf über Nacht, damit sich kein Schimmel bilden kann. Nun kannst du den Schopf in ein Glas mit Wasser legen. Nach einigen Wochen bilden sich neue Wurzeln. Sobald diese 3 bis 5 cm lang sind, kannst du die Ananas in einen Topf mit Erde einpflanzen.

Handhabung des Ananasbaums

Box aufklappenBox zuklappen
  • Je wärmer, desto besser, sonnig
  • Pflanze braucht hohe Luftfeuchtigkeit, deshalb bei Heizung platzieren
  • Regelmässig mit Wasser besprühen
  • Erntbar: Bis zur Blüte einer Frucht dauert es mindestens ein Jahr

4. Selfmade Ingwer dank Ingwerbaum

Ingwer im selbstgemachten Gewächshaus
Legende: Ingwer im selbstgemachten Gewächshaus SRF

Du siehst, du kannst die verschiedensten Pflanzen züchten. Auch aus Wurzeln wie beispielsweise Ingwer! Leg hierfür die Ingwerknolle ins selbstgemachte Gewächshaus (feuchtes Küchenpapier und Gefrierbeutel). Nach rund zehn Tagen hat sich an der Ingwerknolle ein rund 5 cm langer Trieb gebildet. Diesen kannst du nun einpflanzen. Am besten benutzt du dafür eine grosse breite Schale, denn die Wurzel dehnt sich zur Seite aus. Streue etwas Erde über die Knolle und befeuchte die Erde. Nun ist Geduld angesagt, was sich aber lohnt. Während sich eine Pflanze entwickelt, wächst auch die Ingwerknolle weiter. Nach rund acht bis zehn Monaten kannst du deinen eigenen Ingwer ernten.

Handhabung Ingwer-Pflanze

Box aufklappenBox zuklappen
  • Heller Platz ohne Sonne
  • Täglich feucht halten, nicht nass
  • Der beste Zeitraum ist im Frühjahr.
  • Erntbar: Am besten die ganze Wurzel ernten oder den Rest der Wurzel an einem dunklen, kalten Platz überwintern.

Jetzt du!

Hast du auch schon Pflanzen aus Samen aufgezogen? Sag oder noch besser zeig's uns per Whatsapp auf ‭079 909 13 33‬!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.