Zum Inhalt springen

Header

Lil Nas Xs Version des Weihnachtsmann
Legende: Wir sind uns sicher: Würde der Weihnachtsmann wie Lil Nas X im Video zu «Holiday» aussehen, hätten Kinder mehr als einfach nur Schiss vor ihm. Vevo/Lil Nas X
Inhalt

Musikalische Weihnachten Das sind die 5 skurrilsten Weihnachts-Rapsongs

«Ihr Kinderlein kommet» ist ein Klassiker, der nie fehlen darf, wenn die Kinder schön gescheitelt, das Hemd bis oben zugeknöpft, sich um den Weihnachtsbaum versammeln. Doch die Art der der Feste verändert sich. Mehr Alkohol, mehr Direktheit sowie auch weniger brav. So auch geschehen bei der Musik.

Lil Nas X «Holiday» (2020)

Von der Old Town Road in die Zukunft mit Lil Nas X. Der Country-Rapper nimmt seine Hörer mit ins Jahr 2220 und zeigt eine Welt voller Roboter. Vor allem das Video fällt durch seine Skurrilität auf, wobei der Amerikaner sich mal als Nikolaus, mal als Weihnachtselfe oder Testfahrer eines Spielzeugautos zeigt in einer Weihnachtsgeschenkfabrik. Das Video wird mit viel Glitzer und Glanz untermalt und findet seinen skurrilen Höhepunkt, als Lil N(ikol)a(u)s X im Schlitten von Roboterrentieren gezogen am Mount Rushmore vorbeifliegt, wobei die Präsidentenköpfe mit dem Gesicht des Künstlers ersetzt werden.

Troy & Abed «Christmas Infiltration» (2019)

Für Troy, Charakter der Serie «Community», ist es ein Ding der Unmöglichkeit, Weihnachten zu feiern. Er ist Zeuge Jehovas. Glücklicherweise sieht sein Freund Abed die Möglichkeit, dies zu umgehen. Troy solle es als Akt der Schauspielerei ansehen, Weihnachten zu mögen. Was den Song noch skurriler macht, ist, dass der in der Serie scheue Troy von niemand anderem als Donald Glover aka Childish Gambino gespielt wird. Dies widerspiegelt sich auch merklich im Rappart.

Kenan Thompson & Chance The Rapper «Jingle Barack» (2016)

Ein letztes Mal Weihnachten mit Barack Obama als US-Präsident wird im Jahr 2016 bei «Saturday Night Live» gefeiert. Schauspieler Kenan Thompson und Musiker Chance The Rapper verwandeln dabei Run DMCs «Christmas in Hollis» in eine Weihnachtsode an Barack Obama um. Die beiden feiern das Fest, als wäre es das letzte, denn danach ist es z. B. um «Obamacare» geschehen. Als Sahnehäubchen gibt es einen Breakdance-Auftritt von Jesus, der mit folgenden Worten kommentiert wird: «Verdammt Jesus, ich wusste nicht, dass du auch Demokrat bist!»

Sido «Weihnachtssong» (2003)

Wer in dieser Auflistung natürlich auch nicht fehlen darf, ist Papa Sido. Als Nikolaus verkleidet, will er gerade als Erstes einmal wissen, ob alle auch schön Aggro waren in diesem Jahr. Quintessenz des Songs: Antinikolaus Sido wartet, bis du am Skifahren bist, schleicht dann in deine Wohnung und macht es sich auf deine Kosten gemütlich. Und ob gewollt oder nicht: ganz im Sinne des Geschenkes der Drei Könige zelebrieren Sido und seine Jungs eine Selbstbeweihräucherung.

Finch Asozial «Frohe Weihnachten» (2020)

Finch der Grinch. Bei Finch Asozial ist der Name Programm, auch wenn es um seine Musik geht. Der Wahlberliner Plattenbauromantiker schlüpft dabei in die Rolle der weihnachtshassenden Kreatur «Grinch» und interpretiert das Fest der Liebe auf seine skurrile Art und Weise. Dieser Interpretationsansatz zeigt sich vor allem beim ausgefallenen Christbaumschmuck und den fantasievollen Geschenken für die ganze Familie. Da er im ganzen Video darauf bedacht ist, sich, der Familie und den Freund*innen immer genug nachzuschenken, wacht er am nächsten Morgen ohne sein Markenzeichen, den Vokuhila auf. Frohe Weihnachten in diesem Sinne!

Welcher Weihnachts-Rapsong fehlt in unserer Liste? Sag's uns in den Kommentaren oder via Whatsapp auf 079 909 13 33!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.