Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach dem Tod des Rappers 7 Dinge, die du über DMX vielleicht noch nicht wusstest

Der US-Rapper DMX ist am Abend vom 9. April an den Folgen einer Überdosis verstorben. Wir fassen sein Leben in sieben Fakten zusammen und wer weiss – vielleicht lernst du noch was Neues über die Rap-Legende.

1. Vom Instrument zum Künstlernamen

DMX wurde am 18. Dezember 1970 in Mount Vernon in New York als Earl Simmons geboren. Seinen Künstlernamen DMX gab er sich schon zu Beginn seiner Karriere. Ursprünglich stammt der Name von einem Instrument, das er benutzt hatte: eine DMX Oberheim Drum Machine. Später hat er den Namen DMX als «Dark Man X» interpretiert.

Oberheim DMX
Legende: Oberheim

2. Sein Traumjob: Pastor

DMX kam durch sein streng gläubiges Elternhaus früh mit dem Glauben in Berührung. Seine Mutter war Zeugin Jehovas. DMX lebte nach seiner kriminellen Jugend christlich und war sogar Übergangsdiakon in der christlichen Kirche. Er strebte danach, Pastor zu werden.

3. Mit 14 zur Musik gekommen

Er begann 1984 mit dem Musikmachen. 1991 erhielt er vom US-Magazin Source «Unsigned Hype Award» für seine Debütsingle «Born Loser». Dadurch wurde er landesweit bekannt. Ein Jahr später unterzeichnete er seinen ersten Plattenvertrag. Sein meistverkauftes Album «And Then There Was X» veröffentlichte er 1999. Unter anderem auf dem Album: die Single «Party Up (Up in Here)».

4. Kurzer Crew-Gastspiel

Zusammen mit den damals ebenfalls aufstrebenden Rapperkollegen Jay-Z und Ja Rule bildete DMX die Gruppe Murder Inc. Doch die Crew hielt es nicht lange zusammen aus. Aufgrund von Differenzen – vor allem zwischen DMX und Jay-Z – löste sich die Gruppe auf. Später veröffentlichte DMX sogar einen Diss-Track gegen Ja Rule.

5. Nicht nur in der Musik-, auch in der Filmindustrie unterwegs

Neben seiner Musik war DMX auch als Schauspieler bekannt. Er spielte in Filmen wie «Belly», «Romeo Must Die» oder «Born 2 Die» mit, 2006 hatte er zude, eine eigene Reality-Fernsehserie «DMX: Soul Of A Man».

6. Immer wieder im Knast

Mehrere Male musste DMX hinter Gitter. Zuerst weil er einen Hund, dann weil er ein Auto gestohlen hatte. Darauf folgten Gewaltverbrechen, Drogendelikte, illegaler Waffenbesitz und rücksichtsloses Fahren. Doch das Gefängnis hat ihm auch den Rap nähergebracht. Als er beispielsweise 1988 inhaftiert war, schrieb er fast während seiner gesamten Freizeit, die er im Gefängnis hatte, an Texten.

7. 15-facher Vater

Kinder hatte DMX mehr als eine Fussballmannschaft Spieler*innen hat! Insgesamt hatte er 15 Kinder, mit mehreren Frauen. 2013 meldete DMX Insolvenz an. Später stellte sich heraus, dass er das nur tat, um keinen Unterhalt für die 15 Kinder zahlen zu müssen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.