Warum du Fink am Sonntag einen Kaffee mitbringen solltest...

Die Winterthurer Musikfestwochen sind in vollem Gange und das Openair Gampel startet am Donnerstag. Die Line Ups klingen nach Ohren-Leckerbissen. Aber Obacht: Gehst du ans Konzert von Fink, Kitty Daisy & Lewis, Deichkind oder Awolnation? Sie sagen dir, wie du dich an ihren Konzerten benehmen sollst.

Deichkind: Im Interview am Openair Frauenfeld 2015 Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Deichkind: Im Interview am Openair Frauenfeld 2015 SRF

100 Seconds with Deichkind

Suche nicht nach einem Sinn: Bei Deichkind geht nichts normal. Zieh dir das Video, bevor du am Freitag ans Gampel Festival bei ihnen vor die Bühne steppst. Weil äääh.. Selbst im Interview springen sie themenmässig so hin und her, wie physisch auf der Bühne. Wer im Anzug und mit Manieren erscheint, hat hart verloren.

100 Seconds with Kitty, Daisy & Lewis

Wenn du am Samstag beim Konzert von Kitty, Daisy & Lewis an den Winterthurer Musikfestwochen oder am Freitag am Gampel etwas falsch machen kannst, dann gopferdelli in deine Hände zu klatschen! Und wenn, dann bitte (!) nicht auf den On-Beat wie eins und zwei - anstatt auf zwei und vier. Gott wie Kitty es hasst. Heiland.

100 Seconds with Fink

Ohne Kaffee geht bei Fink gerade mal gar nichts: Wenn du ihn am Sonntag an den Winterthurer Musikfestwochen besuchst, dann nimm ihm doch einen Kaffee mit. Dann kann er seine ganze Cafeteria endlich zu Hause lassen... Git 1000 Pünkt.

100 Seconds with Awolnation

Da gibt es eigentlich nur eines zu sagen: Tarn dich gut! Aaron Bruno von Awolnation hat panische Angst vor grossen Menschenmassen. Wenn du am Freitag am Openair Gampel also kein Herzchäsperli auf der Bühne verursachen willst, dann sei einfach ein Baum. Oder ein Vogel. Dir fällt schon was ein.