Zum Inhalt springen

WM 2018 Ein Dörrfisch zum Bier? Diese Snacks liebt man in Russland

«Andere Länder, andere Sitten» heisst ein altbewährtes Sprichwort. Dieses trifft auch auf die Essgewohnheiten zu. Während man anderswo beim Fussballschauen zu Chips oder Popcorn greift, nimmt man in Russland den Dörrfisch oder Pistazien zur Hand.

Dörrfisch mit Bier
Legende: Colourbox

Sonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne
Legende: publicdomainpictures.net

Bei keiner WM-Partie dürfen sie fehlen: geröstete Sonnenblumenkerne, in Russland «Semechki» (Семечки) genannt. Das Öffnen und Verspeisen von Sonnenblumenkernen gehört in Russland zur Tradition. Während man vor dem Fernseher vielerorts auf der Erde getrost zu einer Packung Chips greift, nimmt man in Russland Sonnenblumenkerne zur Hand.

Pistazien

Pistazien
Legende: publicdomainpictures.net

Auch andere Nüsse sind in Russland beliebt, zum Beispiel Pistazien. Diese werden auf Russisch als «Pistaschkie» (фиста́шка>) bezeichnet. Das Knacken, wenn man eine Pistazie öffnet, wird in Russland als Zeichen des Glücks interpretiert.

Speck

Salo Speck
Legende: Colourbox

Bei keiner Gelegenheit darf das nächste Gericht fehlen: «Salo» (са́ло), ein sehr fetthaltiger Speck, der in ganz Osteuropa äusserst beliebt ist. Zur Herstellung des Specks wird in Russland der Schweinebauch verwendet, welcher sehr fetthaltig ist. Das Fleisch wird anschliessend gepökelt, geräuchert oder in Salz eingelegt. Salo kann mit Brot verzehrt werden, eignet sich aber auch als Leckerbissen nach einem Gläschen Vodka.

Teigtaschen

Piroshki
Legende: Colourbox

Gefüllte Teigtaschen sind im ganzen osteuropäischen Raum beliebt und dürfen auch in Russland nicht fehlen. Auf Russisch werden die Teigtaschen «Piroschki» (пирожки) genannt und werden traditionellerweise mit verschiedenen Zutaten gefüllt. Die Tasche besteht aus Hefe-, Blätter- oder Nudelteig und wird mit Fleisch, Gemüse oder Obst gefüllt. Anschliessend können sie im Ofen gebacken werden. Werden sie im Wasser gekocht, werden sie «Pelmeni» (пельмени) genannt.

Dörrfisch

Dörrfisch mit Bier
Legende: Colourbox

In Russland darf zum Bier der Dörrfisch nicht fehlen. «Wobla» (Вобла) wird dieser auf Russisch genannt. Der Wobla ist eine auf dem kaspischen Meer vorkommende Fischart, welcher getrocknet und gesalzen zum Bier verspeist wird. Es muss aber nicht zwingend ein Wobla sein, auch andere Fischarten eignen sich als Dörrfisch. Wegen der festen Konsistenz und dem hohen Salzgehalt wird eher daran genuckelt als dass man den ganzen Fisch isst.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.