Zum Inhalt springen
Inhalt

Bounce Output-Maschine EMM hat ein Tape in den Baggies

Es gibt Rapper, die schreiben pro Jahr 3 Songs. Und dann gibt es eben die, denen die Feder dem Anschein nach nicht mal beim Schlafen aus der Hand fällt - der Luzerner MC EMM hat auch nach 15 Jahren CH-Rapgame noch genug Tinte um innerhalb der letzten 8 Monate schon das dritte Release rauszuhauen.

Mixtapes können alles sein. Beim Newcomer ist es der Ort, an dem Skills und Bars rausgedonnert werden, um einfach mal klarzustellen: hier Talent, grüezi, Promo vor dem Album. Wenn es etabliertere Künstler tun, gleicht das Mixtape in seiner Form mehr einer Spielwiese, auf der auch mal ohne grossartiges Konzept oder Aussage wiedermal gespittet werden kann. So (Letzteres) auch der Fall bei EMM, Link öffnet in einem neuen Fenster, dem Release-raus-knallenden-als-wären-es-Espressos-Rapper aus Luzern. Er kommt mit seinem zweiten 90’s Mixtape:

«90er wie Game Boy»

EMM gefällt mir auf diesem 90er Vibe eigentlich am besten. Natürlich, Emm & Kackmusikk, Link öffnet in einem neuen Fenster zusammen, das ballert. Aber Emm alleine, auf eher retro-lastigen Beats, irgendwie wirkt das so.. entspannt. Und das gefällt mir, gerade bei einem Emm, der z.B. rein stimmlich nicht gerade für Smoothness bekannt ist. Aber eben jene Smoothness, gepaart mit einer gewissen Rauheit, taucht auf diesen 90er Tracks eher mal auf. Thematisch und textlich bewegt sich Emm zwischen grosskalibriger Attitüde, einer Minispur Battlerap (aus der Anzugträgerposition), obligaten aber unterhaltsamen 90er Referenzen und schelmisch-vulgären Bonmots.

«Mach Geld, bliib bescheide, chönti mit de Jungs aber bliib echli be Scheide, ide Schwiiz gits zwar chum jeh en Stutz vode Suisa, doch gliich chasch i Schlitz i und usgoh - Visa»

Produziert wurde das Tape (im Gegensatz zum ersten 90s Tape, auf dem mit alten Amibeats gearbeitet wurde) gänzlich von DJ Sweap von DJ Sweap & Pfund 500 , Link öffnet in einem neuen Fenster- Schweizer DJ’s und Produzenten, deren Wirkungskreis die Schweiz auch mal verlässt. Und deshalb ist es auch kein Free Download – und reitet damit die Grenze von «ist es jetzt ein Mixtape oder ein Album?»

Wie gesagt – ein Mixtape kann alles sein. Kollegahs, Link öffnet in einem neuen Fenster letztes Album hiess ja auch «Tape». Es klingt halt auch cool, signifiziert eben dieses angenehm kopfbefreite und deutet eher richtig Rap-Unterhaltung im klassischen Sinn: Flow, Wortspiele, Swag und wenig Inhalt. Danke für das ;)

EMM ist live bei uns, rappt und stellt sich unter anderem der Frage: «jo gopferdori - hesch de kei Angst de Markt z'übersättige?»