Sherry-ou – 100% Leidenschaft zur Sache

Sein Debut-Album «Freak» ist 100% Sherry-ou, 100% Emotionen. Vor allem ist es eines: Musik, die es so aus dem Schweizer Norden noch nie gegeben hat. Energetisch und doch verträumt, persönlich und doch allgemein, neu und doch schon gehört – aber kaum hierzulande.

Eine Mischung aus Yung Hurn, PNL, Young Thug und Didi

Zusatzinhalt überspringen

SRF Bounce

SRF Bounce

Noëlle Guidon

Jede Woche am Donnerstag live zwischen 19:00 Uhr und 21:00 auf SRF Virus oder als Podcast auf srfvirus.ch.

Yung Hurn und PNL, weil zeitgeistig melancholisch, weltschmerzgeladen und nicht wahnsinnig tiefgründig. Die Deepness muss sich hinten anstellen. Vielmehr geht es um die Gefühle und Emotionen, die sich mit Augen schliessend, im Takt wippend und Ellenbogen gefühlvoll in die Höhe haltend tanzen lassen.

Young Thug, weil ähnliche Muster für die Arrangements verwendet werden. Die Hooks nehmen viel Platz ein und die Wiederholungen von Sinnfreiem, Einfach-verständlichem begleiten die Zuhörerschaft in Zwischenwelten, die nur Musik und Drogen bieten können.

Didi aus Horgen, weil dieser als erster solche swagbeladene, mit Autotune unterstützte Soundlanschaften auf Schweizerdeutsch gemacht hat. Langsame Musik zum Schwelgen.

«Es isch no geil…»

…aber nicht in jeder Phase des Lebens hörbar. Swag und Attitüde, Gefühl und Emotionen stehen klar vor dem Inhalt. Gescheiter wird man nicht, wenn man Sherry-ous Album hört – aber wer will sich denn beim Musikhören verklugscheissern lassen? Ich momentan gerade nicht. Aber jeder soll sich seine eigene Meinung bilden.

Rapper Sherry-ou bei Bounce

Sendung zu diesem Artikel