CH-Song der Woche: Bonaparte «Fuck Your Accent»

Wahre Schönheit kommt von Innen – und wenn es nach Tobias Jundt alias Bonaparte geht, dann direkt aus den Stimmbändern. Seine Single «Fuck Your Accent» ist eine Liebeserklärung an die Vielfalt der Aussprache.

Zusatzinhalt überspringen

CH-Song der Woche

CH-Song der Woche

Jede Woche küren wir einen Schweizer Song zum «CH-Song der Woche». Eine Übersicht aller Songs findest du hier.

Er lässt sich Zeit, der liebe Tobi Jundt – satte drei Jahre ist es her seit dem Release seines letzten Albums «Bonaparte». Anfangs Juni kommt endlich neuer, auditiver Stoff des Berner Sängers und Produzenten in die Plattenläden – sein fünftes Werk «The Return of Stravinsky Wellington».

Stilistisch schlägt Bonaparte auf diesem Album neue Wege ein (zumindest verglichen mit früheren Krachern wie diesem hier), ruhiger und harmonischer – das lassen zumindest die Singles «White Noize» und «Melody X» vermuten. Vom farbenfroh-chaotischen Punk-Sound zu tiefgründigen, melodiösen Liedern. Uns gefällt’s definitiv – das zeigt schon der Blick auf unsere liebsten CH-Songs.

Liebe geht durchs Ohr

«Fuck Your Accent» ist der neuste Single-Streich von Bonaparte, der uns mit knackigen Drums, Bass und Bläsern an alte Klassiker erinnert.

Der Song ist eine aussergewöhnliche (und leicht obszöne) Liebeserklärung an die sprachliche Vielfalt der Akzente. Ein Thema, das wir Schweizer nur zu gut kennen.

Mit dem Video dazu kommt auch das Auge auf seine Kosten. Wir geniessen unter anderem Bilder von balzenden Tieren, einem wunderschönen roten Oldtimer und Tobi Jundt – als Vogelscheuche.