Zum Inhalt springen

CH-Song der Woche CH-Song der Woche: Brandy Butler & the Brokenhearted «Spell»

Brandy Butler ist schon lange dabei: Die Jazz- und Popmusikerin macht seit 20 Jahren Musik. Im Februar erscheint ihr erstes Soloalbum «The Inventory of Goodbye». Die Vorabsingle «Spell» hat es uns ganz besonders angetan.

Brandy Butlers, Link öffnet in einem neuen Fenster erstes Instrument war wie bei vielen anderen Kindern die Flöte. Im Gegensatz zu den meisten Kids nahm sie die Sache allerdings leidenschaftlich ernst, studierte später Jazz-Querflöte und schloss das Studium erfolgreich ab.

Musik spielte auch schon in ihrem Elternhaus eine grosse Rolle: Die Mutter steht auf Musicals und bringt Brandy die Hits aus den 50er und 60er Jahren bei, der Vater liebt Jazz und Soul.

Mit Sophie, Steff und Stress auf du und du

Geboren und aufgewachsen ist die Frau mit der grossen Stimme in den USA. Ein Au-pair-Job brachte sie 2003 nach Zürich. Hier macht sie sich einen Namen und arbeitet mit Grössen wie Sophie Hunger, Link öffnet in einem neuen Fenster, Stress , Link öffnet in einem neuen Fensteroder Steff La Cheffe, Link öffnet in einem neuen Fenster zusammen.

2013 nahm Butler an der Castingshow «The Voice of Switzerland» teil und schied erst im Finale gegen Nicole Bernegger aus. Am 3. Februar 2017 veröffentlicht sie nun ihr erstes Solo-Album «The Inventory of Goodbye».

Neue Musik auf SRF Virus

Neue Musik auf SRF Virus

Bleib' up to date mit unseren neusten Songentdeckungen! Alle neuen Einträge in unserer Rotation findest du in dieser laufend aktualisierten Spotify-Playlist.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.