CH-Song der Woche: Sensu feat. Nadine Carina «Far Away»

Wir haben das Zürcher Label «Quartz Records» bislang sträflich vernachlässigt. Jetzt, wo wir «Far Away» nicht mehr aus unseren Gehörgängen wegbekommen, wird uns dieser Fehler kein zweites Mal passieren. Der Future-Bass-Track der Badener Produzentin Sensu macht das Label zu einer 1A-Adresse.

Zusatzinhalt überspringen

CH-Song der Woche

CH-Song der Woche

Jede Woche küren wir einen Schweizer Song zum «CH-Song der Woche». Eine Übersicht aller Songs findest du hier.

Ab und zu passiert es: Mails landen in unserem Spam-Ordner, Promo-CDs verirren sich ins falsche Postfach. Asche über unser Haupt! Kleines Beispiel: das Zürcher Label «Quartz Records», das viel zu lange an uns vorbeigezogen ist.

Hätten wir unseren Job nämlich richtig gemacht, dann hätten wir beispielsweise Sensu, eine der Künstlerinnen auf dem Label, schon viel früher auf unserem Radar gehabt.

Die 24-jährige Produzentin aus Baden listet Acts wie Flume und Bonobo unter ihren Einflüssen auf und wenn man sich ihren erstklassigen Future-Bass-Hit «Far Away» anhört, macht das mehr als Sinn.

Für «Far Away» hat sich Sensu die Tessiner Songwriterin Nadine Carina für äusserst sinnesanregende Vocals ins Boot geholt. Gäbe es einen Musikaward für das beste Musikdoppel, die beiden hätten ihn auf sicher.

Zusatzinhalt überspringen

Bald erhältlich

Zusammen mit sechs weiteren Songs erscheint «Far Away» am 24. Februar als Teil der «Lose Sight» EP.

Sensu schickt Grüsse aus Neuseeland

Wer «Far Away» bereits gehört hat, erkennt die mitreissende Verträumtheit, die nicht von irgendwo her kommt: «Der Beat ist klar vom Reisen inspiriert. Allgemein sind alle Tracks der kommenden EP hundertprozentige Reisesongs», so die Badenerin.

Momentan ist die Reiseliebhaberin gerade in Neuseeland und hat uns Fotos geschickt:

«  Ich war gerade erst drei Monate in Australien, gehe als Abschluss noch auf die Fijis und nehme anfangs März die Sonne mit nach Hause.  »