5 Gründe, warum auch Rap-Muffel den Cypher nicht verpassen dürfen

Du hast überhaupt nichts mit Hip-Hop am Hut oder machst sogar bewusst einen grossen Bogen um die Szene und allem, was damit verbunden ist? Gib dir einen Ruck! Wir sagen dir, weshalb der Virus Bounce Cypher sogar einem absoluten Hip-Hop-Noob gefallen wird.

1. Crazy Skills

Es ist schon erstaunlich, wie schnell gewisse Rapper ihr Mundwerk bewegen können. Wie viel Inhalt sie in kürzester Zeit transportieren können und sich trotzdem nicht «verschnorren». Der Unterhaltungswert am Cypher ist hoch. Auch, weil durch das regelmässige Wechseln unter den MCs immer was läuft und du jeweils von neuem wissen willst, wie sich der Nächste so schlägt.

Zusatzinhalt überspringen

Grösser, länger, fetter!

Grösser, länger, fetter!

Hier gibts alle Infos zur Virus Bounce Cypher 2016.

2. Erweitere deinen Wortschatz

Die Hip-Hop-Community ist dafür bekannt, die Sprache zu verbiegen oder neue Wörter zu kreieren, die zu einem späteren Zeitpunkt dann in die Alltagssprache einfliessen werden. Beispiele: «Huso» (Sohn eines Freudenmädchens), «Lauch» (grosser, bleicher, dünner Hypochonder), «Pörz» (Mundart für «Bitch») etc.

Du kannst also darauf gehen, dass auch an der Virus Bounce Cypher 2016 wieder etliche neue Wortkreationen geboren werden. Sei live dabei, wenn (schweizer-)deutsche Wortgeschichte geschrieben wird! (PS: Mehr Slang gibt's hier)

3. Testosteron in Hülle und Fülle

Vom männlichen Sexualhormon haben sicher alle schon einmal gehört - gesehen haben es aber die wenigsten.

Am Cypher machen wir das Unmögliche möglich: wir machen das Testosteron mit dem blossem Auge sichtbar. Oder was glaubst du, wird passieren, wenn über 80 Rapper versuchen, sich gegenseitig zu beweisen, dass sie die dicksten Eier haben? Eben…!

4. Trinkspiele ahoi

Der Cypher eignet sich extrem gut für gediegene Trinkspielchen mit deinen Freunden. Einfach ein Wort festlegen und wenn dieses zu hören ist «einen heben». Aber wähl' weise! Wählt ihr nämlich eines der unten aufgeführten Wörter, kann es sein, dass ihr bereits nach der ersten Cypher-Stunde bewusstlos am Boden liegt.

total_statistik

5. Fremdschämfaktor hoch

Wer braucht schon das unsägliche Dschungelcamp, wenn es den Cypher gibt. Der Unterhaltungswert ist hoch - aber auch der Fremdschämfaktor ist es. Klar, die meisten Performances werden dope. Doch es wird auch den einen oder anderen Rapper geben, der seine Rhymes vergisst, sich verschnorrt, oder so peinliches Zeug zusammenrappt, dass man als Aussenstehender nur noch den Jean-Luc-Picard-Epic-Facepalm auspacken kann.