Zum Inhalt springen
Inhalt

Festival Dieser Rapper ist sowas von kein Gangster

Dillon Cooper, der 24-jährige MC aus Brooklyn, hat sie: Die Spuckerqualitäten. Neben der Musik ist er ein harter Hendrix Fan, er war noch nie broke, und er skatet. Aber wohlgemerkt: auf Blades! «Mein bester Skatetrick? Backflip & Flatspin», gesteht er uns am Royal Arena Festival.

Der bestegelaunteste Rapper am Royal Arena

Kurz vor dem Interview stehe ich im Artist-Media-Backstage-Bereich des Royal Arena Festivals, und Dillon Cooper und ich warten auf das Fertigeinstellen der Kamera.

Dillon Cooper, ein junger schwarzer Rapper, steht lächelnd auf der Bühne.
Legende: Dillon Cooper: sein Konzert war richtig, richtig gut. SRF Virus

Ich beobachte seine Hände, die reflexartig Luftgitarre spielen, und frage: «Do you play?»

Als Antwort hebt er seinen linken Arm hoch, und zeigt mir das Jimi Hendrix Tattoo.

Sofort fangen wir an und debattieren, wieso «Bands of Gypsies» der bessere Song als «If 6 was 9» sein soll. Der Vibe ist sofort da, der Dude ist wirklich sehr sympatisch.

Im Interview erzählt mir Dillon dann von seinen besten Skatetricks (Backflip, Flatspin), seinen nicesten Skills ausserhalb des Raps (Gitarre spielen) und der Tatsache, dass er noch nie broke war. Congrats, Bro!