Zum Inhalt springen

Festival Gurtenfestival: Die Berner lieben ihr Openair

Das heimische Publikum fasst seine tiefe Verbundenheit zum Güsche in Worte. Ein Video zum Dahinschmelzen! <3

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Bauert, Bern
    Wegen mir kann man diesen durchkommerzialisierten Viertagelärm für das konsumgeile Publikum gerne sofort abstellen. Ein Wochenende, an dem auf geltendes Recht bzgl. Nachtruhe keine Rücksicht genommen wird. Es gibt viele Leute in Bern, um Bern (Köniz, etc.), die jedes Jahr weg fahren, wegen der Lärmbelästigung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von S. Krähenbühl, Bern
      Weshalb diese Negativität? Leben und leben lassen. Geniessen Sie die restlichen 361, resp. in diesem Jahr sogar 362 Tage, an welchen kein Gurtenfestival stattfindet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von hasler, wädi
      geehrter herr bauert Wegen dem 'durchkommert', gebe ich ihnen recht: swisscom-lounge, barcadi-dome, postfinance-dingsbums, webegeschenke, give-aways, akkuladestationen...ganz schön krank, was aus einem openair heutzutage gemacht wird. ich bin musiker und ich brauche sowas wirklich nciht. aber der lärm...na ja: der mensch muss ausbrechen aus dem alltag. und das bietet der das gurtenfestival. mal richtig die sau raus lassen - und zwar im kollektiv. ist doch schön. herzlichst, hasler aus wädi
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von hasler, wädi
      geehrter herr bauert Wegen dem 'durchkommert', gebe ich ihnen recht: swisscom-lounge, barcadi-dome, postfinance-dingsbums, webegeschenke, give-aways, akkuladestationen...ganz schön krank, was aus einem openair heutzutage gemacht wird. ich bin musiker und ich brauche sowas wirklich nciht. aber der lärm...na ja: der mensch muss ausbrechen aus dem alltag. und das bietet der das gurtenfestival. mal richtig die sau raus lassen - und zwar im kollektiv. ist doch schön. herzlichst, hasler aus wädi
      Ablehnen den Kommentar ablehnen