Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

m4music Demotape Clinic Awards 2019: Das sind die Gewinner

Eines der wichtigsten Festivals für Künstlerinnen und Künstler der Schweiz ist und bleibt das m4music Festival, das seit 1998 jedes Jahr in Lausanne und in Zürich stattfindet. Nebst Newcomer Acts gibt es auch jedes Jahr die Demotape Clinic. Hier stellen wir alle Kategorien und Gewinner vor.

Die Gewinner der DemoTape Clinic 2019
Legende: So sehen Gewinner aus! Diese Runde darf sich über finanzielle und moralische Unterstützung der Schweizer Musikszene freuen. (von links nach rechts: ASBEST, Cobee, La Colère, Quiet Island. m4music

«Best Swiss Video Clip»

Was? Dieser Preis ist nicht nur ein Preis, sondern zwei. Aus einer Auswahl an Musikvideos von Schweizer Bands und Musikerinnen wird ein «Jury»-Favorit und ein Publikumsfavorit gewählt. Ausschlaggebend seien gemäss Jury: Originalität und die visuelle Weiterentwicklung eines Songs.
Wer hat gewonnen? «Jury»-Favorit ist Puts Marie mit «Catalan Heat». Dieses Video hat gewonnen, weil es nach einer Fotoausstellung konzipiert wurde, die der Sänger der Band Max Usata so beeindruckend fand, dass sie ihn nicht mehr losliess.

Publikumsliebling ist der Song «Too Mad» von Mind Invaders. Hier ist alles komplett animiert. Pro Sekunde 12 Frames. Die Arbeit scheint sich gelohnt zu haben.

Wieviel Fördergeld gibt es? 5000 Franken pro Gewinner.

«Cheers!»

Was? Dieser Award geht an Clubs und Locations, die sich aktiv für Live-Gigs und Kulturvielfalt engagieren.
Wer hat gewonnen? Ebullition, Link öffnet in einem neuen Fenster, Rocking Chair,, Link öffnet in einem neuen Fenster Palace, Link öffnet in einem neuen Fenster, KIFF, Link öffnet in einem neuen Fenster und Le Terreau, Link öffnet in einem neuen Fenster.
Wieviel Fördergeld gibt es? 5000 - 15000 Franken.

KIFF von aussen
Legende: So wichtig wie die Musik, die sie füllt. Schweizer Clubs und Venues wie das KIFF sorgen dafür, dass viel Live-Musik von Newcomern aus der Schweiz vorhanden sind. KIFF

«Indiesuisse Album of the Year»

Was? Indiesuisse ist ein Verband unabhängiger Labels in der Schweiz und vergibt seit rund einem halben Jahrzehnt diesen Preis.
Wer hat gewonnen? Bereits im Februar wurde diese Siegerband bekannt, es ist Black Sea Dahu mit ihrem Album «White Creatures». Siegerband, weil es der Band wirklich mehr als gut läuft sowohl auf den Streamingplattformen als auch auf der Award-Seite (haben sie doch auch schon einen Swiss Music Award eingesackt).
Wieviel Fördergeld gibt es? 3000 Franken.

Sängerin von Black Sea Dahu
Legende: Black Sea Dahu können mit dem Indiesuisse Award einen weiteren ins Regal stellen. SRF

«Demotape Winner, Kategorie Pop»

Was? Nun kommen wir zu den klassischen Formaten, den Genre-Kategorien. Aus 864 eingereichten Demos (ein Rekord!) wurden die Sieger der einzelnen Kategorien bestimmt.
Wer hat gewonnen? Quiet Island aus Genf darf diesen Preis sein eigen nennen. Der Song «Drunk» überzeugte vollends.
Wieviel Fördergeld gibt es? 3000 Franken.

«Demotape Winner, Kategorie Electronic»

Was? Hier wird die Gewinnerin / der Gewinner der Kategorie Electronic gekürt.
Wer hat gewonnen? La Colère stammt, wie der Pop-Gewinner Quiet Island, ebenfalls aus Genf. Ob da etwas im Wasser liege? «Ganz gewiss», sagte die Gewinnerin stolz und lächelte. Mit ihrer Musik möchte die junge Künstlerin, deren Musik Trip-Hop und Ambient-Einflüsse enthält, neue Grenzen erkennen.
Wieviel Fördergeld gibt es? 3000 Franken.

«Demotape Winner, Kategorie Rock»

Was? Hier wird die Gewinnerin / der Gewinner der Kategorie Rock gekürt.
Wer hat gewonnen? Die Band ASBEST aus Basel gewinnt dieses Jahr in der Kategorie Rock. In ihrer Bandbeschreibung auf mx3 heisst es, Link öffnet in einem neuen Fenster sehr passend: «ASBEST ist eine Faser, die Teil der Struktur und dennoch unerwünscht ist.» Zwiespalt und Reibung findet sich auch in ihrer Musik wieder, die nichts für leichte Gemüter ist.
Wieviel Fördergeld gibt es? 3000 Franken.

«Demotape Winner, Kategorie Urban»

Was? Hier wird die Gewinnerin / der Gewinner der Kategorie Urban gekürt.
Wer hat gewonnen? Gewonnen hat der Berner Rapper Cobee, der gerade vor der Preisverleihung noch auf der Aussenbühne das Publikum angeheizt hat. Bei der Preisverleihung sagte er, er habe eher einen schlechten Tag gehabt, da er noch Schmerzen vom Weisheitszahnziehen hatte. «Etz isch aber wider cool», meinte er. Und wie.
Wieviel Fördergeld gibt es? 3000 Franken.

«Demo of the year 2019»

Was? Hier wird die Gewinnerin / der Gewinner aller Kategorien gekürt und noch mit einem Extrafördergeld geehrt.
Wer hat gewonnen? ASBEST aus Basel. Als sie die Bühne betreten haben in der Box im Schiffbau sagten sie leise «ihr habt sie doch nicht mehr alle!». Weinend und überglücklich und als Kontrast zu ihrer Musik eher wortkarg nahmen die Basler den Award entgegen.
Wieviel Fördergeld gibt es? 5000 Franken.

Du willst nächstes Jahr auch mitmachen und hast künstlerisch einfach etwas drauf?

Du willst die Schweizer Musikszene auf ein neues Level bringen? Dann schaue rechtzeitig auf der Website des m4music nach, Link öffnet in einem neuen Fenster, damit du dich und dein Projekt anmelden und mit Glück und Talent sichtbar machen kannst. See you 2020.