Zum Inhalt springen
Inhalt

Openair Frauenfeld 2018 Sex am Festival: Das läuft in den Zelten am Openair Frauenfeld

Festival und Sex: Das passt wie Butter aufs Brot. Schliesslich lernt man nirgends so schnell so viele neue Leute kennen. Sehen das die Besucher vom Openair Frauenfeld auch so? Wir haben uns auf dem Festivalgelände umgehört.

Das Openair Frauenfeld besuchen täglich 50'000 Leute. Viele davon zelten hier auf der Allmend. Einige teilen ihr Zelt mit ihren besten Kollegen, andere haben ein Zelt für sich allein. Schliesslich kann man nie wissen, was der Abend so bringt: «Ich hatte schon mehrmals Sex an diesem Festival, es ist etwas unangenehm, wenn die Kollegen zuhören, aber es ist lustig.»

Nicht alle wollen Sexy-Time

Aber nicht alle wollen ihr Zelt mit jemandem Fremden teilen. Sexy-Time, nein Danke: «Ich bin hier um Konzerte zu hören» oder «Ich habe meinen Freund zu Hause gelassen» sind die häufigsten Antworten. Anderen wiederum ist es schlicht zu unbequem: «Ich habe lieber Sex zu Hause im Bett.»

Verhütung – ein Thema?

Wer schon einmal an einem Festival war, weiss, geflirtet wird gern und - wenn man willig ist - sollte es auch mit einem Zeltgspusi klappen. Komplizierter könnte es allerdings mit der Verhütung werden, könnte man meinen. Nicht am Openair Frauenfeld. Man scheint sich einig zu sein: «Safety first. Wenn, dann immer mit Kondom.» Frauen scheinen doppelt vorsichtig «Ich verhüte mit Pille, aber wenn ich die andere Person nicht kenne zusätzlich mit Kondom». Soweit so vorbildlich. Nur einer der Besucher bei unserer Umfrage ist eine grosse Ausnahme: «An einem Festival muss man Leben und sich nicht so viele Gedanken machen.»

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.