Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Royal Arena 2019 Brother Ali inspiriert mit Spiritualität

Interviews mit Rapper machen mir Spass – selten berühren sie mich. Das Gespräch mit Brother Ali hinterliess mich jedoch mit Pipi in den Augen, neuen Erkenntnissen und riesigem Respekt vor einem Rapper, der sich und seinen Prinzipien eine Karriere lang treu geblieben ist.

Eine einfache Frage zur Stimmpflege endet in einem fünfminütigen Diskurs über Selbstfindung und Hürden: Brother Ali, der einen mit einem herzhaften und ehrlichen «Peace» begrüsst, machte mir eindrücklich klar, dass seine Stimme sein einziges Kapital ist – insbesondere auf der Bühne.

Als übergewichtiger, extrem lichtempfindlicher Typ kann er sich auf der Bühne so gut wie nicht bewegen. Und er hat auch keine Welt-bekannten Hits im Gepäck. Also ist das Timbre und die Livequalität seiner Stimme (die er ähnlich einem Prediger mit viel Pathos einsetzt) sein einziges Argument vor einem Publikum, das keinen seiner Songs kennt. (Ich wollte eigentlich nur wissen, was für Aufwärmübungen er macht, so am Rande erwähnt.)

Es sei so viel gesagt: Ich habe Brother Ali nicht mehr als sechs Fragen gestellt – daraus resultierte ein 25 minütiges Gespräch in dem der Rapper aus Minnesota über die grössten Prüfungen seiner Überzeugungen, Mohammed Ali, Tech9ne und die neue Rapwelle predigt – und ich grösstenteils gebannt zuhöre, und verzweifelt versuche, Folgefragen und Verständnis seiner Antworten zu balancieren. Oben gibt's das (fett gekürzte) Video – und weil es so krass war gibt's hier das volle Interview zum Nachhören.

Danke, Brother Ali!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.