Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Let's Play Das (zweit-)beste Spiel aller Zeiten

«Factorio» ist das zweit best bewertete Spiel auf der Spieleplattform Steam. Ein echter Liebhaber Spiel und das obwohl es einerseits aussieht, als wäre es aus den 90ern und andererseits noch nicht mal fertig ist. Warum es dennoch so gut ist? Kein anderes Spiel hat eine solche Sogwirkung!

Factorio – Let's Play mit Martina

In «Factorio» strandet man ganz alleine auf einem Planeten, der abgesehen von uns ausschliesslich von Aliens bewohnt wird. Ziel ist es dort wegzukommen mit einer eigens gebauten Rakete. Doch der Weg dorthin ist weit, sehr weit.

Erst bauen wir von Hand die ersten Ressourcen wie Holz oder Kohle ab. Doch schon bald können wir aus diesen Materialien neue Gegenstände kreieren und unsere Produktionsabläufe immer weiter automatisieren. Ein Spiel bei dem es ständig etwas zu optimieren gibt, was für eine regelrechte Sogwirkung sorgt.

Bald schon haben wir riesige Produktionsketten und bauen Unmengen von Rohstoffen ab. Das missfällt wiederum den Aliens, die mit zunehmender Verschmutzung des Planeten immer weniger gut auf uns zu sprechen sind.

Unendliche Möglichkeiten

Ein Spiel, das gerne mit Minecraft oder auch Lego verglichen werden kann. Ein Baukasten mit schier unendlichen Möglichkeiten, bei denen der Kreativität freien Lauf gelassen werden kann.

Dabei kann man nicht nur alleine bauen, sondern auch gemeinsam. Der Multiplayer ist quasi unbegrenzt. Offiziell können über 65'000 Spieler gleichzeitig an ein und demselben Planeten zur gleichen Zeit bauen.

Manchen ist der, in etwa 1000 Einzelschritten unterteilte, Weg zur Rakete jedoch zu simpel. Das ist in einem Spiel wie Factorio kein Problem. Der Baukasten bietet mit seinen zahlreichen Schaltern und Logikmodulen eine Spielwiese für Tüftler aller Art.

So gibt es Menschen die sich ihr eigenes Pacman-Arcade Spiel, Link öffnet in einem neuen Fenster in «Factorio» bauen, und wieder andere die ganze Music-Video, Link öffnet in einem neuen Fenster nachstellen.

Not even its final form!

Und das Beste daran: «Factorio» ist noch nicht einmal fertig. Seit 2012 ist das Indie-Spiele-Macher Team von Wube Software LTD. an der Entwicklung. Seit 2016 ist es im offiziellen Early Access auf Steam gestartet, das heisst es wird am lebenden Spiel ständig weiterentwickelt und optimiert, während wir es bereits spielen können.

Dieses (Early Access) Angebot wird rege genutzt. Über 1.5 Millionen Mal wurde «Factorio» bereits heruntergeladen und fast ausschliesslich mit Traumwertungen versehen. Sagenhafte 96.61 % bekommt das Spiel von seinen Spielern. Das ist sogar knapp besser als die Millionenteure Produktion von «The Witcher 3» (Platz 3 mit 96,48%) die in den letzten Jahren so gut wie jeden Video-Spiel-Award der Szene gewonnen hat.

Nur ein Spiel schlägt «Factorio», wenn es um die besten Steam-Bewertungen aller Zeiten geht: Der Videospiele Klassiker «Portal 2» belegt mit 97.27 % den ersten Platz.