Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Let's Play Es geht! Menschen können online nett und freundlich sein

Das beweist «Sky: Children of the Light», das neue Erkundungs- und Entspannungs-Game von Thatgamecompany.

Video: Guido spielt «Sky: Children of the Light» (Let’s Play)

«Sky» ist ganz anders als die meisten anderen Games. Es gibt keinen Konflikt, keinen Wettbewerb, kaum Gefahr. Stattdessen erkunden wir alleine oder mit anderen zusammen ein mysteriöses Himmelreich, erkunden verschiedene Welten im Wald-, Wiesen- oder Wüsten-Stil, finden versteckte Geister und lösen kleine Rätsel.

Wir sehen andere Figuren, die mit uns das gleiche tun. Und können mit ihnen nur über Gesten kommunizieren. Und Händchen halten, um zusammen loszuziehen oder Rätsel zu lösen, die nur zwei oder vier Spieler lösen können.

«Sky» sieht nicht nur sehr schön aus und klingt toll, sondern verzaubert vor allem durch die ruhige, entspannte, freundliche Atmosphäre.

Es ist eine Art «Best of» früherer Thatgamecompany-Games. «Flower», Link öffnet in einem neuen Fenster haben wir sehr gemocht, «Journey», Link öffnet in einem neuen Fenster war ein Meisterwerk. Visueller Stil und Bewegung sind von beiden übernommen, die Online-Mechanik ist eine Weiterentwicklung von «Journey».

Und auch wenn wir etwas mit der Steuerung gekämpft haben (die automatische Kamera schaut nicht immer da hin, wo ich hinschauen möchte) – alleine für die Erfahrung, dass eine Online-Community total friedlich und nett sein kann, ist es das Game wert.

«Sky: Children of the Light» ist für Apple-Tablets und Smartphones. Eine Android-Version soll später erscheinen.