Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Pen & Paper: «Cyberpunk 2020» Eine Abenteuerreise erleben «nur» mit Bleistift und Papier

In einem «Pen & Paper Role Playing Game» findet die Action im Kopf statt: Die Spieler schlüpfen in fiktive Rollen und begeben sich mit ihrer Fantasie auf Abenteuerreise. Vergleichbar mit einem Krimidinner, nur eben mit offenem Ausgang. So, dass jeder jederzeit zum Mörder werden kann.

Teil 3: The Impalers – Let's Play mit Guido, Martina, Jürg und Anic

Gespielt wird so: Die Spieler erfinden ihre Figuren. Sie haben ein Blatt Papier mit vielen Zahlen vor sich, die Stärken, Schwächen und besondere Fähigkeiten beschreiben. Sie sagen, was ihre Figur zu tun versucht. Der Spielleiter (manchmal «Game Master» oder «Dungeon Master», in «Cyberpunk» der «Referee») entscheidet gemäss der Regeln, ob der Versuch gelingt oder nicht. Der Erfolg der Aktion hängt ab von den Fähigkeiten der Figur und meist auch vom Wurf eines Würfels.

«Dungeons & Dragons» ist wohl der bekannteste Vertreter des Genres. Doch wir wollten «Cyberpunk 2020» spielen – weil uns die von «Blade Runner» inspirierte Welt gefällt und weil das Spiel der Grossvater des Games «Cyberpunk 2077» ist, das im September erscheinen wird.

Die verrückte Welt der Cyberpunks

«Cyberpunk 2020» wurde bereits in den 80er-Jahren geschrieben und beschreibt eine Zukunft, in der wir uns mit Geld alles Mögliche kaufen können. Wer reich ist, kauft sich neue Körperteile wie beispielsweise eine kybernetische Hand mit integriertem Abhörgerät oder auch ewige Jugend. Der Rest muss selber zusehen, wie er in dieser korrupten Welt zurechtkommt.

Genau diese Welt ist nun auch die Grundlage für das wohl meistgehypte Videospiel des Jahrzehnts: «Cyberpunk 2077». Ein Videospiel von CDProjekt Red, die bereits für die sehr erfolgreiche «The Witcher Serie» verantwortlich sind und für ihren neusten Ableger «Cyberpunk 2077» Stargäste wie Keanu Reeves oder auch Grimes angekündigt haben.

Eigentlich hätte das Videospiel bereits im April erscheinen sollen. Nun müssen sich Gamer weltweit allerdings noch bis im September 2020 gedulden, denn das Spiel wurde bereits Anfangs Jahr verschoben.

Cyberpunk 2020 – das Original

Wer nicht mehr auf «Cyberpunk 2077» warten mag, spielt jetzt schon das Original: «Cyberpunk 2020». Und zwar ganz analog. Wie genau das Regelwerk funktioniert erklären wir dir hier:

Teil 1: Regeln – Let's Play mit Guido

Wie so ein Pen and Paper Abenteuer aussehen könnte, zeigen dir die leicht ängstliche, aber wortgewandte Top-Journalistin Pecora «Pecsi» Pretty aka SRF 3-Moderatorin Anic Lautenschlager, der Rockstar She The V, die gerne wenig Kleider trägt und glaubt, alle Probleme dieser Welt mit ihren Brüsten lösen zu können, und der Söldner Laser Wilhelm, der in der Regel immer erst mal schiesst und später Fragen stellt, sofern denn noch jemand Antwort gibt:

Teil 2: Roxxi & Kissi – Let's Play mit Guido, Martina, Jürg und Anic

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.