Zum Inhalt springen
Inhalt

Generation Gap «Wir versuchen, aus Fehlern der vorherigen Generation zu lernen»

Warum geht man als junge Erwachsener auf die Strasse und lässt sich von älteren Generationen nicht mehr alles sagen? Warum ist reden nicht mehr Silber und schweigen nicht mehr Gold? In unserem Talkformat «Generation Gap» klären Lynn und Franz genau diese Fragen.

Faul, orientierungslos und – vor allem – überempfindlich: Von der Generation Y wird nicht immer das charmanteste Bild gezeichnet. So nimmt es auch der 73-jährige Franz wahr. Der sympathische Senior versteht sich normalerweise prima mit jüngeren Mitbürgern und Mitbürgerinnen. Einzig bei Konfrontationen sieht er ein Problem: «Ihr habt so etwas Rechthaberisches», wirft er Lynn vor.

Eine Überempfindlichkeit, die Lynn schon auch sieht: «Wir begeben uns schon manchmal in die Opferrolle», gibt die 27-Jährige zu. Aber warum unsere Generation vielleicht ein bisschen lauter ist wie auch schon und sich öfters zu Wehr setzt, weiss Lynn auch:

Vieles wirkt wie Angriff, wenn eine ältere Generation zu uns kommt und versucht, uns die Welt zu erklären.

Keine Trotzreaktion von Spätpubertierenden

Ein aktuelles Beispiel, dass es sich lohnt den Mund aufzumachen und lautstark «Nein» zu brüllen, zeigen die jüngsten Demonstrationen für ein schärferes Waffengesetz in den USA. Angeführt von den Überlebenden der «Marjory Stoneman Douglas High School»-Schiesserei, setzte diese Bewegung enormen Druck auf die nationale Politik und lässt auch Wochen später die USA über striktere Waffengesetze diskutieren.

Generation Gap

Generation Gap

Bei «Generation Gap» treffen zwei verschiedene Generationen aufeinander und besprechen ihre Werte und Einstellungen zu verschiedensten Lebensthemen. So wird die Lücke zwischen «Alt und Jung» verringert und wirklich herausgefunden, ob «früher alles besser war» und was wirklich im Leben zählt.

Franz – er hätte sich als junger Mann nie getraut zu demonstrieren – versteht solche Bewegungen und unterstützt sie. Trotzdem gibt er zu: «Wir glaubten anno dazumal an das Sprichwort ‹Reden ist Silber, schweigen ist Gold›.»

Was Powerfrau Lynn, die selten ein Blatt vor den Mund nimmt, über diese Devise denkt, siehst du in der aktuellen Folge «Generation Gap».

Franz

Franz

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Franz, 73 Jahre jung, ist ein wandelndes Musiklexikon und hat als DJ über die Jahrzehnte eine beträchtliche Plattensammlung aufgebaut. Der sympathische Senior nervt sich über Vandalismus und wenn unnötig Angst geschürt wird.

Lynn

Lynn

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die 27-jährige Lynn kann mit jedem über alles quatschen und ist oft an Konzerten anzutreffen. Die Zürcherin steht auf Girl-Power, ist ein Arbeitstier und kann nicht ohne Pizza.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.