Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Helvetia «Fähigkeiten sind nicht abhängig von der Herkunft eines Menschen»

In der neusten Folge unserer Webserie «Helvetia» erzählt Architekt Onur Ozman seine Geschichte. Er kam vor neun Jahren für seine Frau aus der Türkei in die Schweiz – und erlitt anfangs einen ziemlichen Kulturschock.

«Ich war der Outsider in der Familie», erinnert sich Onur Ozman zurück. Sein Querdenken führt den gebürtigen Türken schon mit 17 dazu, von zuhause auszuziehen. Die Dominanz seines Vaters macht aber auch davor keinen Halt: «Er verbot mir, Kunst zu studieren!»

Mit dem Architekturstudium finden die beiden jedoch einen Kompromiss und Onur kommt zum ersten Mal in Berührung mit der Schweiz – oder besser: mit einer Schweizerin. «Im dritten Jahr lernte ich meine Frau kennen, die für einen Austausch in Istanbul war.»

Neu in der Schweiz: ein Kulturschock nach dem anderen

2010 zieht Onur dann in die Schweiz und erlebt einen kleinen Kulturschock: «Wir lebten in einem kleinen Ort, in dem sich alle kennen. Irgendwann hatte ich das Gefühl, alle haben etwas miteinander!»

«Helvetia»

«Helvetia»

Wie tickt die junge Schweiz?In der fünfteiligen Webserie «Helvetia» übernehmen junge Menschen mit und ohne Schweizer Pass das Wort. Ando Hakob, Sarah Akanji, Marash, La Nefera und Onur Ozman: Sie erzählen persönliche Geschichten aus ihrer Kindheit, und von ihrer Herkunft.

Alle Folgen von «Helvetia» findest du hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Der nächste Schock folgt für den Türken, als er als einziger Ausländer an der Fachhochschule studiert. «Leute sagten zu mir: ‹Oh, du kannst das gut!›», erzählt er, «als ob sie nicht erwartet hätten, dass das ein Türke kann.» Für Onur ist klar: «Wir sollten von jedem Menschen erwarten, dass er etwas draufhat. Fähigkeiten sind doch nicht abhängig von der Herkunft eines Menschen.»

Heimat = gemeinsame Werte

Werte wie diese vertritt der Architekt leidenschaftlich. Deshalb verbindet er auch Werte mit Heimatgefühl. Heimat sei nämlich ein Ort, an dem man seine Werte mit Anderen teile. «Gemeinsame Werte halten uns zusammen», sagt Onur überzeugt. Aber: «Wir müssen auch bereit sein, unsere Werte infrage zu stellen und anzupassen.»

2010 zieht Onur dann in die Schweiz – und erlebt einen kleinen Kulturschock: «Wir lebten in einem kleinen Ort, in dem sich alle kennen. Irgendwann hatte ich das Gefühl, alle haben etwas miteinander!»

«Helvetia»

«Helvetia»

Wie tickt die junge Schweiz?In der fünfteiligen Webserie «Helvetia» übernehmen junge Menschen mit und ohne Schweizer Pass das Wort. Ando Hakob, Sarah Akanji, Marash, La Nefera und Onur Ozman: Sie erzählen persönliche Geschichten aus ihrer Kindheit, und von ihrer Herkunft.

Alle Folgen von «Helvetia» findest du hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.