Zum Inhalt springen

Header

Audio
Krankenkasse wechseln: Wie sparen, ohne später Nachteile zu haben?
Aus Junge Popkultur, urbanes Leben vom 26.10.2019.
abspielen. Laufzeit 20:46 Minuten.
Inhalt

Kompass Krankenkassenwechsel: Wie sparen, ohne später Nachteile zu haben?

262 Franken im Monat – so viel zahlen junge Erwachsene in der Schweiz durchschnittlich für ihre Krankenkasse. Es lohnt sich, etwas Zeit in einen eventuellen Wechsel zu investieren. Unsere Hacks helfen dir dabei.

Ein wichtiger Hinweis zum Anfang: jetzt – oder nie. Wenn du eine Zusatzversicherung bei einer Krankenkasse abschliessen, beziehungsweise deine bestehende Zusatzversicherung wechseln willst, dann tu es jetzt. Je älter du wirst, desto unwahrscheinlicher ist es, dass eine Krankenkasse dich in ihrem Zusatzversicherungsprogramm aufnimmt.

Moment. Zusatzwhuat? Brauche ich das überhaupt?

Die Basics grob zusammengefasst: Es gibt eine Grund- und eine Zusatzversicherung. Um die Grundversicherung kommst du nicht herum. Die ist in der Schweiz nämlich obligatorisch. Deswegen ist es versicherungstechnisch egal, bei welcher Krankenkasse du grundversichert bist: Alle Anbieter müssen innerhalb der Grundversicherung die gleichen Leistungen decken und alle Menschen ungeachtet ihres Gesundheitszustandes aufnehmen.

Daneben gibt’s die freiwilligen Zusatzversicherungen. Sie enthalten oft Goodies, die dir im Falle einer Krankheit das Leben etwas bequemer machen. Zum Beispiel: ein Einzelzimmer im Spital. Weil diese Zusatzversicherungen freiwillig sind, dürfen die Krankenkassen frei wählen, mit wem sie einen solchen Vertrag eingehen. Hier kommt nun der Zeitfaktor ins Spiel: Je älter du wirst, desto anfälliger ist statistisch gesehen deine Gesundheit. Du bist dann für eine Krankenkasse also eher ein Risiko. Es wird mit zunehmendem Alter also immer unwahrscheinlicher, dass eine Krankenkasse dich in eine Zusatzversicherung aufnimmt.

Easy, sind eh nur Goodies. Darauf kann ich gut verzichten.

Eben nicht, leider. Felix Schneuwly ist Krankenkassenexperte beim Internet-Vergleichsdienst comparis.ch und weist darauf hin, dass einige Zusatzversicherungen in deinem weiteren Leben durchaus wichtig sein könnten.

Zum Beispiel ist in einer Liste genau festgelegt, welche Medikamente in der Grundversicherung abgedeckt sind. Da sei grundsätzlich alles Wichtige dabei, so Schneuwly, aber:

Es kann sein, dass ich an einer seltenen Krankheit leide und deswegen ein Medikament brauche, das es zwar schon gibt, aber noch nicht auf dieser Liste ist. Wenn ich nun die entsprechende Zusatzversicherung für Medikamente habe, habe ich deswegen keinen Ärger mit der Krankenkasse.

Du hast aber nur die obligatorische Grundversicherung? Dann kann es gut sein, dass du dieses Medikament selber zahlen musst. Klar, du kannst nicht voraussagen, wie sich dein Leben und deine Gesundheit entwickeln. Genau deswegen empfiehlt es sich laut Felix Schneuwly, dich zumindest über allfällige Zusatzversicherungen zu informieren und dann eventuell auch für eine oder mehrere zu entscheiden.

Kompass

Hand mit Kompasstattoo

In der Sendung «Kompass» beantworten wir die grossen und kleinen Fragen rund um Job, Ausbildung und sonstige Lebensfragen.

Wie spare ich nun Geld?

Die drei Hacks sind inhaltlich ziemlich simpel, aber sie fressen unglaublich viel Zeit. Beginn also am besten sofort damit – und höre parallel dazu den Podcast (zuoberst im Artikel), dann hast du noch mehr Hintergrundinfos dazu.

  1. Nimm verschiedene Grundversicherungen unter die Lupe. Je nach Versicherungsmodell und Franchise kannst du hier viel Geld sparen.
  2. Löse Grund- und Zusatzversicherung vielleicht getrennt voneinander. Das ist zwar bürokratisch etwas aufwendiger, dafür findest du unter Umständen einen günstigeren Deal.
  3. Künde niemals eine Zusatzversicherung ins Blaue! Wenn du deine alte Versicherung kündigst, bevor die neue Krankenkasse dich fix aufgenommen hat, stehst du am Schluss vielleicht ganz ohne Zusatzversicherung da. Lieber frühzeitig suchen, auf den definitiven Bescheid der neuen Krankenkasse warten und erst dann die alte künden.

Hast du weitere Hacks oder Inputs zum Thema Krankenkassenwechsel? Schick uns eine Sprachnachricht oder schreib uns aufs Virus-Phone unter 079 909 13 33. Hear ya, Baby!

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.