Best-of 2016: Mental X

Was für ein buntes Jahr! Unzählige fantastische Tunes, neue Talente und grossartige Partys. Mental X präsentiert dir seine persönlichen, musikalischen Highlights und die ersten Clubhits für 2017.

Mental X Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mental X präsentiert dir seine Favoriten des Jahres. SRF

Past, Present, Future!

SRF Virus Techno-Meister Mental X nimmt dich mit auf eine Reise quer durch das vergangene Jahr. Mit Tunes von Ruede Hagelstein, Patrice Bäumel, Cristoph, Ron Flatter, Reinier Zonneveld, Yotto, Guy Gerber und vielen mehr. Musik die dir die Feiertage versüsst und der perfekte Soundtrack für deine private House-Party. Hier eine kleine Auswahl:

Ruede Hagelstein

In den letzten zehn Jahren experimentierte Hagelstein mit verschiedenen Sounds und baute sich eine solide und treue Fanbase auf. Dieses Jahr bescherte uns der talentierte Berliner gleich zwei Monster-Tracks. Einen grossartigen Remix für Darlyn Vlys und einen Remix für Marc Romboy, welchen man getrost als einen DER Clubtracks des Jahres bezeichnen darf.

Patrice Bäumel

Was für ein Sound! Samtweich und voller Energie. Trotzdem sind die Tracks von Patrice Bäumel aus Amsterdam alles andere als leichte Kost. 2016 brillierte er mit zwei grossartigen EPs und einem Remix für Underworld.

Cristoph Costigan

Es waren die Motown-Plattensammlung des Vaters und die Detroit- und Chicago-House Tapes des grossen Bruders. Soviel zu seinen Roots. Cristoph aus Newcastle hat in den letzten zwei Jahren eine wahrlich kometenhafte Karriere hingelegt. Über 100 Releases und Remixes schmücken aktuell seine Diskografie. 2016 war ein Cristoph-Jahr!

Ron Flatter

Seine Vorliebe für verspielte und melodische Tech-House-Tracks präsentierte er in den letzten Jahren auf unzähligen Labels wie Playmate und Gastspiel. Mit dem Track «Shelby», auf dem ehrwürdigen Kölner Label Traum Schallplatten, gelang ihm 2016 ein kleiner Sommerhit.

Reinier Zonneveld

Ein Album wie ein Gemälde. So könnte man «Megacity Servant» des jungen Holländers Reinier Zonneveld beschreiben. Eine Reise quer durch alle Soundlandschaften der zeitgenössischen elektronischen Clubmusik. Von Ambient zu Techno-Balladen und alles irgendwo dazwischen.

Yotto

2016 war ein erfolgreiches Jahr für Otto Yliperuttula aus Helsinki. Seine Sounds klingen verspielt, frei von den üblichen Genre-Definitionen und sie sind unheimlich gut produziert. Kurz: Die Essenz der zeitgenössischen Clubmusik.

Guy Gerber

Die «Secret Encounters EP» war wahrscheinlich die meist erwartete Scheibe der Herbstsaison. Zu Recht! Guy Gerber hat sich erneut selbst übertroffen. Melancholisch, geheimnisvoll und sehr modern klingen die beiden Clubtracks.

Und wie klingt 2017?

Lassen wir uns einfach überraschen! Mental X stellt dir in seiner Sendung schon mal die ersten potenziellen Clubhits fürs kommende Jahr vor. Am Freitag 13. Januar meldet sich dein Host wieder zurück. Na dann, Happy Holidays!

Sendung zu diesem Artikel