Transatlantic Connections

Lange war es ruhig um Barry Jamieson und Charlie May. Fast wie abgesprochen veröffentlichten die beiden diese Woche - nach einer kurzen Kreativpause - ihre neuen Tracks. Und sie sind gut!

Kabelsalat Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auch hier ist alles connected OFFICIAL

Circular Sounds Recordings ist das Reich von Barry David Jamieson in New York. Der gebürtige Brite und zweifach mit einem Grammy nominierte Produzent gehört neben Charlie May und William Orbit zu den grossen Produzenten der elektronischen Musik. Trotzdem wissen wir eigentlich nur wenig über das Genie. In den frühen 90er-Jahren trat Barry Jamieson zum ersten Mal in Erscheinung. Unter dem Namen «Evolution» und als Labelboss von Fluid veröffentlichte er zahlreiche Clubhits.

Barry Jamieson produzierte bis heute über 300 Tracks und Remixes, unter anderem für Ulrich Schnauss, Seal, New Order, Depeche Mode, Felix da Housecat, Madonna, Little Boots und nicht zuletzt als Co-Produzent für Sasha. Die Liste seiner Projektnamen ist fast so lang wie seine Diskografie. Im Jahr 2010 gründete der «unbekannte Superstar» ein Label mit dem Anspruch qualitativ hochwertige Underground-Musik unter seinem eigenen Namen zu promoten. Circular Sounds Recordings war geboren. Mental X stellt dir Barrys neusten Streich vor.

Charlie May

1992 veröffentlichte er als Spooky mit William Orbit seine ersten Produktionen. Als Co-Produzent von Sasha stets im Hintergrund, gelang ihm 1999 mit der «Xpander»-EP ein Welthit. Unzählige folgten. Heute arbeitet Charlie May unter anderem für James Lavelle und UNKLE. Mental X stellt dir brandneue Tracks des Pioniers vor.

Und sonst noch?

Weiter präsentiert dir Mental X brandneue Tunes von Marvin & Guy, James Gill, Robert Babicz, Springa und noch vieles, vieles mehr.