Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neuer Schweizer Stoff Alice im Wunderland nimmt jetzt LSD

«Surface» hört sich wie Alice im Wunderland auf einem Drogentrip an. Rotierende Klänge verdrehen Zeit und Raum zu einer grenzenlosen Sphäre zwischen Trip-Hop, Jazz und Elektro. Mit ihrer eigenwilligen Mischung konnte La Colère auch die Jury der Demotape Clinic überzeugen.

«La Colère» nennt sich die 28-Jährige, weil sie es ein wunderbar leichtes Wort für den aggressiven Begriff «Wut» empfindet und mit dem Paradox spielen will. Tiefgründig gibt sie sich auch mit ihren Gedanken zu «Surface»: Der Track bezieht sich auf das Gefühl von Grenzen, die nicht physisch oder mental erschliessbar sind.

Salz und Zucker können genau gleich aussehen, schmecken aber total verschieden. Ich denke, das ist eine Sache, die wir auf unsere Persönlichkeiten adaptieren können, was ich sehr interessant finde.

Der Track entstand nach einem ihrer ersten Bookings als DJane. Darius, Link öffnet in einem neuen Fenster, ein von ihr bewunderter Künstler, war an diesem Abend Headliner. Die gesamte Situation empfand sie als sehr surreal:

Es kam mir vor, als würde nun alles so langsam in meinem Leben an die Oberfläche kommen.

Natürliches Talent

Ihre grösste Inspiration findet die Genferin in der Natur: «Man kann so viel von ihr lernen, und wir sollten mehr auf sie hören.» Ihrem Gehör vertraute sie schon als Kind. Marceau konnte sich schon immer besser mit Melodien als mit Worten ausdrücken. Als 5-Jährige begann sie mit Klarinettenunterricht, mittlerweile bezeichnet sie sich als Multiinstrumentalistin. Marceaus Arbeitsweise mischt analoge mit digitaler Technik.

Ich versuche einfach, das was ich fühle, möglichst authentisch und ehrlich mit der Musik auszudrücken.

Demotape Clinic 2019: Best Electronic Act

La Colère, welche sich als Filmregisseurin und Motiondesignerin selbstständig gemacht hat, investiert viel Zeit in die Musik. Dies macht sich bezahlt: Sie hat letzte Woche an der Demotape Clinic im Rahmen des «M4Music Festivals, Link öffnet in einem neuen Fenster» den Titel in der Sparte Electronic gewonnen. Das Preisgeld will La Colère in einen Synthesizer für ihr nächstes Projekt investieren, welches auch ihr Debütalbum sein wird.

CH-Song der Woche

CH-Song der Woche

Jede Woche küren wir einen Schweizer Song zum «CH-Song der Woche». Eine Übersicht aller Songs findest du hier.

Du möchtest mehr nice, neue Musik? Dann abonniere unsere Spotify-Playliste:

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.