Zum Inhalt springen
Inhalt

Webserie «Nr. 47» Terrasse verschönern: So machst du es richtig!

An einem warmen Sommertag von morgens bis abends auf deiner Terrasse chillen und das Leben geniessen – es gibt nichts Schöneres. Obwohl doch: Wenn man das auf einer Terrasse tun kann, die stylisch eingerichtet ist. Wir haben Tipps, wie du aus ihr einen Hingucker mit Ausruhpotential machst.

Mach deine Terrasse zu einem Hingucker
Legende: Mach deine Terrasse zu einem Hingucker Pinterest

Ein Stuhl und ein Tisch auf dem Balkon reichen nicht für ein tolles Sommerabendfeeling. Da braucht's schon mehr. So ein paar schöne Pflänzli oder eine gemütliche Sitzecke würden die Stimmung schon unterstützen. Wir zeigen dir, wie du aus deiner Terrasse eine Oase der Gechilltheit machen kannst, so wie es die Bewohner der «Nr. 47» – unserer neuer Webserie – auch machen.

Zum Geniessen

Eine Lounge ist schon richtig nice. Das Problem ist nur, dass diese dich recht teuer kommen kann. Aber zum Glück kann man sie auf Do-It-Yourself-Art günstig zusammenbauen und Geld sparen.

Dafür brauchst du:

  • Paletten aus dem Bauladen
  • Sitzkissen
  • Kissen für die Lehne
  • Nägel
  • Geeignetes Werkzeug

Aus den Paletten wird das Grundgerüst gemacht. Du setzt zwei Paletten aufeinander und nagelst sie fest. Sie werden zu der Sitzfläche. Von den übrigen Paletten löst du die Oberplatte, die du hinten an die Sitzpaletten befestigst. Wir empfehlen dir, die Paletten gründlich abzuschleifen, weil dir sonst Splitter zum Verhängnis werden können. (Wenn du Lust hast, kannst du die Paletten natürlich auch in einer Farbe deiner Wahl anmalen.) Auf das Grundgerüst müssen nur noch die Kissen drauf und schon ist aus den Paletten eine gemütliche Sitzgelegenheit geworden.

Das Palettensofa ist die günstige Variante, wenn du gerne eine Lounge hättest.
Legende: Das Palettensofa ist die günstige Variante, wenn du gerne eine Lounge hättest. blog.stefilicious-addicted.de

Ok, das hier ist echt der Hammer! Du weisst nicht wohin mit den alten Pneus? Überhaupt kein Problem, du kannst sie zu bequemen Hockern inklusive Kaffee-Tischchen umfunktionieren.

Dafür brauchst du:

  • Pneus
  • Seil/Überzug
  • Holzbrett
  • Leim
  • Geeignetes Werkzeug

Für die Sitzmöglichkeit spannst du Seile über die obere Öffnung des Reifens. Dann stülpst du einen gehäkelten Überzug darüber oder schlängelst ein Seil über die Öffnung und um den Pneu herum. Für das Tischchen wiederholst du den Vorgang mit dem einzigen Unterschied, dass du auf die Öffnung des Pneus eine Holzplatte legst, die du dann verkleidest.

Bevor du deine alten Reifen wegwirfst, mach daraus gemütliche Hocker.
Legende: Bevor du deine alten Reifen wegwirfst, mach daraus gemütliche Hocker. landmadla.de

Was auch ganz cool ist und deine Freunde sicher neidisch macht: eine Bar.

Dafür brauchst du:

  • Holzkisten
  • Holzbrett
  • Nägel
  • Geeignetes Werkzeug

Du nagelst einfach verschiedene Holzkisten zusammen und befestigst zuoberst eine Holzplatte. Und schon hast du Platz für Gläser, Getränke und was du sonst noch so brauchst. Im Allgemeinen ist diese Konstellation gut, Dinge zu verstauen. Sie muss also nicht zwungenermassen als Bar gebraucht werden.

Es werde Licht

Damit es auf der Terrasse auch bis spät abends gemütlich bleibt, braucht es unbedingt Licht. Dafür gibt es stylische Varianten: Natürlich schaut schon der Klassiker, die Glühbirnenkette, gut aus. Aber auch eine Kerze oder eine Lichterkette in einer Glasflasche gibt romantisches Licht. Was auch schön ist: Selbstgemachte Lampenschirmchen:

Dafür brauchst du:

  • Schnur
  • Ballon
  • Vaseline
  • Kleister

Zur Vorbereitung musst du deine Schnur über die Nacht im Kleister einweichen lassen. Den Ballon bläst du dann so gross auf, wie du deine Kügelchen haben möchtest. Dann schmierst du ihn mit Vaseline ein und wickelst die verkleisterte Schnur um den Ballon herum, lässt es trocknen. Zum Schluss musst du dann den Ballon platzen lassen. Die entstandenen Kugeln werden an einer Lichterkette befestigt und schon hast du romantisches Licht auf deiner Terrasse.

Eine süssere DIY-Girlande gibt es selten.
Legende: Eine süssere DIY-Girlande gibt es selten. Pinterest

Bring etwas Grün in dein Leben

Was wunderschön aussieht auf der Terrasse, sind Weinkisten, in denen hübsche Pflänzchen gedeihen. Auch Blumentöpfe am Gitter an der Wand befestigt oder hängende Töpfe sehen richtig nice aus.

Aber welche Pflanzen passen zu dir?

Du bist ein bequemer Gärtner? Dann sind diese Pflanzen etwas für dich, weil sie über mehrere Jahre immer wieder blühen und sogar Winter und Frost schadlos überstehen.

  • Rosen
  • Lavendel
  • Hortensien
  • Schleierkraut
Lavendel ist nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für die Nase
Legende: Lavendel ist nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für die Nase blumenbueoro.de

Und welche Pflanzen passen zu deinem Balkon?

Nicht jede Pflanze überlebt auf jedem Balkon gleich gut.

Auf dem Südbalkon müssen Blumen stehen, die extrem viel Sonne toll finden. Dauerblüher eignen sich da tiptop. Diese Pflanzen leben am längsten in grossen Wasserspeicherkästen.

  • Blaue Gänseblümchen
  • Rosmarin
  • Lavendel
  • Oleander
  • Kapmargeriten
Mit Kapmargeriten bringst du auch pink auf deinen Balkon.
Legende: Mit Kapmargeriten bringst du auch pink auf deinen Balkon. gartenjournal.net

Saisonblüher, mehrjährige Pflanzen und kleine Gehölze sind etwas für den Balkon im Schatten oder Halbschatten. Trotzdem finden es die Blumen toll, wenn sie in kalten Nächten mit Zeitungspapier zugedeckt werden.

  • Schneeflockenblume
  • Knollenbegonien
  • Farn
  • Bambus
  • Fleissige Lieschen

Tipps fürs Kräutergärtli

Kräutergärtli für die Kräuterfee
Legende: Kräutergärtli für die Kräuterfee dr-garten.de
  • Schnittlauch: Nach dem Kauf sofort in frische Erde umtopfen, Erde feuchthalten
  • Oregano: Liebt die Sonne, braucht einen grosszügigen Balkonkasten
  • Petersilie: Bevorzugt halbschattigen Standort, braucht nahrhaften Boden und wird daher in Balkonblumen-Substrat gesetzt
  • Basilikum: Mag sonnige Plätzli, vor Regen schützen, braucht nahrhaften Boden und wird daher in Balkonblumen-Substrat gesetzt
  • Pfefferminze: Bevorzugt Halbschatten, liebt es kühl und immer leicht feucht, viel giessen, braucht eigenen Topf