Zum Inhalt springen

Rehmann Alina Sara (27): Wenn das eigene Immunsystem einem schadet

Alina Sara leidet seit ihrem elften Lebensjahr an Atopie. Atopie beschreibt in der Medizin eine Neigung dazu, mit Überempfindlichkeitsreaktionen, nämlich mit allergischen Reaktionen, auf den Kontakt mit ansonsten harmlosen Substanzen aus der Umwelt zu reagieren.

Was ist Atopie genau?

Atopie ist eine Störung innerhalb des Immunsystems, bei welcher der Körper überempfindlich auf sonst harmlose Substanzen reagiert und sofort allergische Reaktionen auslöst. Das kann man sich in etwa so vorstellen: Erreger kommen in den Körper hinein, das Immunsystem bekämpft diese und frisst dabei nicht nur die Erreger, sondern auch gleich noch die Abwehrkörper selbst.

Bei Alina Sara äusserte sich diese Krankheit zum ersten Mal, als sie elf Jahre alt war: «Aus dem Nichts hatte ich plötzlich einen üblen Ausschlag an der Hand». Ihre Krankheit war seit eh und je nicht nur physischer, sondern auch psychischer Natur, sagt Alina Sara.

Ich bin davon überzeugt, dass jede Krankheit mit der eigenen Psyche zu tun hat.

Was als physische Krankheit begonnen hat, wurde für Alina Sara bald zu einer psychischen Belastung.

«Ich konnte nie ein normales Leben führen»

Die ausgeprägtesten zwei Allergien, die aus ihrer Atopie resultierten, sind Alina Saras Plastik- und Nickelallergie. Alltagssituationen wie Einkaufen sind für sie eine Belastung.

Ich habe Mühe, einzukaufen. Denn ich kann weder die Münzen anfassen noch Plastiktaschen für meine Einkäufe verwenden. Würde ich das tun, hätte ich sofort intensive Ausschläge auf der ganzen Haut.

Über das grosse Glück, am Leben zu sein

Es ist nicht nur so, dass für Alina Sara alltägliche Dinge schwieriger zu bewältigen sind, als für andere Menschen. Ihre Krankheit ging auch schon einmal so weit, dass Alina Sara Angst um ihr Leben hatte.

Ich hatte zwei schwere Lungenentzündungen. Bei der einen verklebte mein Lungenfell.

Diese Lungenentzündungen führt Alina Sara auf ihren extrem ausgeprägten Perfektionismus zurück. Sie versuchte stets überall die Beste zu sein. Niemals nahm sie sich die Zeit, die sie benötigte, um ihre Krankheit zu heilen oder zu therapieren. Ausserdem zählt sich Alina Sara zur Gruppe der Hochsensiblen. Ihre Umwelt nimmt sie deswegen stets mit einer überdurchschnittlichen Emotionalität auf.

Wenn eine Krankheit zu Einsamkeit führt

Die Immunkrankheit beeinträchtigte Alina Sara seit ihrer Kindheit so fest, dass sie viele ihrer geliebten Hobbys aufgab: So hat sie aufgehört, Flöte zu spielen oder Sport zu treiben. Viele Mittwochnachmittage verbrachte Alina Sara beim Arzt, während ihre Freunde draussen spielten.

Wenn nicht einmal die Ärzte an einen glauben

Ärzte sahen oftmals keine Hoffnung in Alina Sara. Einige rieten ihr sogar, sich bei der IV, Link öffnet in einem neuen Fenster anzumelden. Dann platzte ihr der Kragen: Sie wusste, dass sie sich am besten selbst helfen konnte. Deshalb bat sie die Ärzte ihr alle Rapporte und Berichte zu übermitteln. Sie wollte ihr Krankheitsbild selbst studieren.

Meine Blackouts sind wie dunkle Flecken. Ich musste unbedingt herausfinden, woher sie kamen. Jetzt weiss ich: Es waren die vielen Medi- kamente, die ich nehmen musste.

Heute: Das Krankheitsbild hat sich massiv gebessert

Alina Sara lebt mittlerweile den Umständen entsprechend gut mit ihrer Atopie und allen daraus resultierenden Folgen. Ihr geht es sowohl physisch als auch psychisch besser. Was hat ihr geholfen? «Wenn man sich selbst kennt, dann ist das der Schlüssel zur Besserung und zum eigenen Glück.» Ausserdem wandte sie sich von chemischen Medikamenten ab und setzt auf Alternativmedizin

S.O.S. – Sick of Silence

S.O.S. – Sick of Silence

Wie sieht das Leben junger Menschen aus, nachdem es durch eine chronische Krankheit ausgebremst wurde? Robin Rehmann leidet selbst an einer chronischen Krankheit und unterhält sich in seiner Sendung mit Betroffenen.

Jeden Dienstag, 19-20 Uhr bei SRF Virus oder hier als Podcast.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Meisser (Reto Meisser)
    hallo Zusammen, Ist Sara eine starke Frau...ein ganz grosses Kompliment an sie. Sie häld und den Spiegel vor die Augen da einige von uns auf grossem Niveau jammern. Sie kann und ist ein Vorbild. Zu solchen Menschen sollten wir hinaufschauen und sie total unterstützen. Ich wünsche ihr nur das beste. Mit freundlichenGrüssen. Reto
    Ablehnen den Kommentar ablehnen