Das sind die TV-Serien-Highlights im Herbst & Winter 2016

«Game of Thrones» geht erst nächsten Sommer weiter und auf «Sherlock» müssen wir ebenfalls bis Januar 2017 warten. Was machen wir bloss bis dann? Ganz einfach: Wir bedienen uns am neuen Stoff der Serienindustrie. Das sind die Trailer zu den vielversprechendsten TV-Serien für Herbst & Winter 2016.

TV-Serien 2016 Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Uhrzeigersinn: «Westworld», «Goliath», «Gilmore Girls», «Luke Cage» Netflix/HBO/Amazon Studios

«Narcos», 2. Staffel (2. September)

Ende Staffel 1 landete Pablo Escobar im Knast (Spoiler?), seine Geschichte geht aber trotzdem weiter.

Und ja, auch wenn die erste Staffel dieser Netflix-Serie oftmals weniger wie ein Drama und mehr wie eine Lesung einer Wikipedia-Seite wirkte, wird der Binge-Faktor auch in der zweiten Staffel nach wie vor unbestreitbar hoch bleiben. • Für Fans von... oberflächlicher Dramakost à la «House of Cards». Hauptsache nicht zu viel darüber nachdenken.

«Atlanta» (6. September)

Donald Glover aka Troy aus «Community» aka Childish Gambino präsentiert seine eigene, semi-autobiographische TV-Serie.

Wird garantiert gut, denn: Der Trailer ist mit Musik von Tame Impala unterlegt. Ein gutes Vorzeichen. • Für Fans von... «Auteur»-TV à la «Master Of None» oder «Louie».

«Better Things» (8. September)

Hier hätten wir gleich die nächste semi-autobiographische Serie: Pamela Adlon, eines der unbestrittenen Highlights aus Louis C.K.'s TV-Serie «Louie», spielt hier eine alleinerziehende Mutter mit drei Töchtern. So wie in ihrem richtigen Leben eben. • Für Fans von... (da Louis C.K. hier ebenfalls seine Finger im Spiel hatte:) «Louie», oder «Horace and Pete».

«One Mississippi» (9. September)

Und wenn wir schon bei semi-autobiographischen TV-Serien sind... Vor ein paar Jahren wurde bei Stand-up-Komikerin Tig Notaro Krebs diagnostiziert. Ihren Kampf gegen die Krankheit dokumentierte Notaro in der tollen Netflix-Dokumentation «Tig».

Jetzt präsentiert sie eine semi-fiktionale (Comedy-?)Version ihres alltäglichen Lebens für den Streaming-Konkurrenten Amazon. • Für Fans von: Comedyserien, die sich ziemlich bald als Dramaserien herausstellen (sogenannte «Dramedys»).

«High Maintenance» (16. September)

Eine weitere Webserie schafft den Sprung ins Fernsehen: «High Maintenance» ist die Geschichte eines Marijuana-Dealers in New York City. • Für Fans von... unaufgeregten Mittzwanziger-New York-Comedyserien à la «Broad City» oder «Girls».

«Designated Survivor» (21. September)

Jack Bauer. Ist. Zurück. Also so halb. Kiefer Sutherland übernimmt die Rolle eines Kabinettmitglieds, das nach einem Terroranschlag unverhofft zum Präsidenten der Vereinigten Staaten ernannt wird.

Höchstwahrscheinlich eine Serie, bei der man sich nach spätestens 10 Episoden fragt, wieso man das immer noch schaut... Bis zu diesem Zeitpunkt werden wir uns jedoch prächtig amüsieren. • Für Fans von... Action-Serien à la «24» oder «Prison Break».

«The Good Place» (22. September)

Der Plot wirkt ein bisschen doof: Eine Frau namens Eleanor stirbt und kommt in den Himmel - aber nur, weil sie mit einer anderen Person verwechselt wurde. Oookay?

Alles andere rund um diese neue Comedyserie klingt jedoch wie ein Volltreffer: Kristen Bell a.k.a. «Veronica Mars»! Ted Danson! Der Serienschöpfer ist die gleiche Person, die auch schon für «Parks & Recreation» verantwortlich war! • Für Fans von... leichten, 20-minütigen Comedyserien mit Herz à la «The Office», oder eben «Parks & Recreation».

«Transparent», 3. Staffel (26. September)

Die zweite Staffel von «Transparent» war eine der besten TV-Serien des letzten (und vorletzten!) Jahres. Und weil es zur dritten Staffel schon einen Trailer gibt, gehört diese grossartige Serie selbstverständlich auch in diese Auflistung! • Für Fans von... «Enlightened», «Girls».

«Crisis In Six Scenes» (30. September)

Woody Allen macht TV. Das ist toll. Dass Allen die Dreharbeiten zur Serie allerdings als «eine der miserabelsten Erfahrungen meines Lebens» umschrieb, und Miley Cyrus eine der Hauptrollen spielt, sind eher weniger gute Vorzeichen.

Andererseits ist Allen aber grundsätzlich ein Miesepeter, was die Beurteilung seiner eigenen Arbeit angeht. Darum wird's wahrscheinlich trotzdem gut • Für Fans von... Woody-Allen-Filmen («Midnight In Paris», «Blue Jasmine», «Match Point» etc.)

«Marvel's Luke Cage» (30. September)

Nach Jessica Jones und Daredevil bekommt jetzt der dritte von vier Marvel-Superhelden seine eigene Netflix-Serie (Iron Fist kommt dann im nächsten Frühling). Der Trailer sieht baaaadassssss aus! • Für Fans von... «Marvel's Jessica Jones», «Marvel's Daredevil», «Agents of S.H.I.E.L.D.», «Arrow», «The Flash», etc. Superhelden-Shows halt.

«Westworld» (2. Oktober)

HBO verspricht uns diese Serie, basierend auf einem Buch von «Jurassic Park»-Autor Michael Crichton, schon seit Ewigkeiten: Jetzt ist die erste Staffel - inklusive Anthony Hopkins - endlich fertig.

Die Dreharbeiten waren anscheinend von Problemen nur so geplagt, mehrmals wurde der Start der Serie verschoben und trotzdem... wenn es einen ernsthaften Kandidaten für «die nächste grosse TV-Serie» gibt, dann ist es «Westworld». • Für Fans von... «Game of Thrones», «LOST», «The Walking Dead», «Heroes».

«Divorce» (9. Oktober 2016)

Sarah Jessica Parker (Carrie aus «Sex and the City») ist zurück mit einer neuen Serie. Anstatt komische Kleider zu tragen und sich für unpassende Partner zu entscheiden (Kleine Anmerkung: Carrie hätte nie mit Mr. Big zusammen kommen sollen!), lässt sie sich dieses Mal scheiden.

Autorin der Serie ist übrigens die brilliante britische Komikerin Sharon Horgan, deren Comedyserie «Catastrophe» eines der Highlights des ersten Halbjahres war • Für Fans von... «Sex and the City», «Catastrophe»

«Insecure» (9. Oktober)

HBO hatte schon immer ein gutes Näschen für zukünftige Comedy-Stars. Für «Insecure» drückt der Sender der Komikerin Issa Rae den Schlüssel für eine Comedyserie ganz nach ihrer Wahl in die Hand. Rae ist Autorin von «The Misadventures Of Awkward Black Girl» - und genauso «awkward» (und lustig!) dürfte auch «Insecure» werden. • Für Fans von... «Master Of None», «Girls».

«Goliath» (14. Oktober)

Billy Bob Thornton scheint Gefallen an TV-Serien gefunden zu haben. Vor zwei Jahren brillierte er in der ersten Staffel von «Fargo», jetzt spielt er den in Ungnade gefallenen Anwalt Billy McBride (grossartiger Name), der im Verlaufe eines Verfahrens eine Verschwörung aufdeckt. Oder so. Klingt spannend! • Für Fans von... «Damages», «Life», «Breaking Bad».

«Berlin Station» (16. Oktober)

Ein Spionage-Thriller rund um die CIA-Zweigstelle in Berlin, gedreht vor Ort in Berlin? Ja, das klingt ziemlich fest wie die letzte «Homeland»-Staffel. Aber hey, die war ja ziemlich gut, also... • Für Fans von... «Homeland», «24».

«Chance» (19. Oktober)

Hugh Laurie aka The one and only Dr. House hat seinen Beruf gewechselt. Neu ist er Psychiater. Gemein und/oder gnadenlos ehrlich zu seinen Patienten kann er aber nach wie vor sein. • Für Fans von... «House», «In Treatment».

«Black Mirror», 3. Staffel (21. Oktober)

Die ersten 7 Folgen der britischen «Technologie ist bö-hööse!»-Serie aus der Feder von Satiriker Charlie Brooker (Das ist jene Serie, in dessen ersten Folge ein Politiker vor TV-Kameras Sex mit einem Schwein haben muss, jep!) sind bei Netflix offensichtlich so gut gelaufen, dass man sich gleich eigenhändig eine neue Staffel bestellt hat.

Die 6 neuen Geschichten, die am 21. Oktober online gehen, sind wieder für sich allein stehende Stories, die uns garantiert den Spass an Handys und dem Internet verderben werden. • Für Fans von... intelligenter Satire, John Oliver, Jon Stewart, «The Twilight Zone».

«Good Girls Revolt» (28. Oktober)

Hier hätten wir eine Serie über weibliche Journalistinnen Ende der 1960er-Jahre. • Für Fans von... «Mad Men» (hoffentlich?), «Masters of Sex».

«The Crown» (4. November)

Eine Dramatisierung der letzten 70 Jahre des englischen Königshauses. Starring: Queen Elizabeth und mit einem unfassbar riesigen Budget (156 Millionen!) • Für Fans von... «Rome»,«The Queen» (der Film)

«Gilmore Girls: A Year in the Life» (25. November)

Kreisch! Die «Gilmore Girls» sind zurück! Vor der 2007 ausgestrahlten, letzten Staffel der Serie wurde Serienschöpferin Amy Sherman-Palladino unsanft entlassen und konnte so ihre eigene Kreation nicht zu Ende bringen. Das darf sie jetzt in vier neuen Folgen für Netflix nachholen. Hurra! • Für Fans von... ♪♫♪ Where you leeeeead, I will foooollloooowwww ♫♪♫

«Shut Eye» (7. Dezember)

Ein gescheiterter Zauberer versucht sich neu als Wahrsager. Bedenkt man, dass Jeffrey Donovan die Hauptrolle übernehmen wird (ebenfalls grossartig in der zweiten «Fargo»-Staffel), dürfte die Serie wohl auch mit einer grossen Prise Humor daherkommen. • Für Fans von... «Psych», «Suits», «Burn Notice»