Kino-Vorschau: Diese Blockbuster erwarten dich im Sommer 2017

Lang lebe das Popcorn-Kino! Wir haben uns die Trailer der grössten Blockbuster des Jahres angeschaut und planen unseren Kinosommer. Was steht bei dir auf der Liste?

Jack Sparrow/Dunkirk/Minions Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Alte und neue Bekannte auf der Kinoleinwand Tom Hardy in «Dunkirk», Johnny Depp als Jack Sparrow und die Minions. Warner Bros./Disney/Universal

Für die grossen Hollywood-Studios hat der Blockbuster-Sommer denkbar schlecht begonnen: «King Arthur: Legend of the Sword», einer jener Filme, welcher die Blockbuster-Saison hätte einläuten sollen, hat am vorletzten Wochenende kümmerliche Zahlen eingefahren.

Höchste Zeit also, eine Vorschau auf die kommenden drei Monate Popcorn-Kino zu werfen. Für welche Hollywood-Streifen lohnt sich der vorzeitige Ticketkauf – und um welche Filme machen wir einen weiten Bogen? Wir wagen eine Prognose:

«Alien: Covenant» (18.5.)

Nachdem Regisseur Ridley Scott mit dem «Alien»-Prequel «Prometheus» ein bisschen gar fest auf der Esoterik- und der «Äh, what is going on?»-Schiene landete, möchte er sich mit «Alien: Covenant» wieder auf die ursprünglichen Stärken dieser Serie besinnen. Soll heissen: blutrünstige Alien(s) und ein paar austauschbare Besatzungsmitglieder, deren Zeit am Ablaufen ist. Unsere Filmredaktion findet das allerdings eher mässig.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 45 %

«Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales» (25.5.)

Die Filmreihe rund um Pirat Jack Sparrow, die spätestens seit dem letzten Teil «On Stranger Tides» nicht mehr viel zu sagen hat, kehrt zurück. Yay? Schaut: da ist Johnny Depp. Und sein ach so lustiger Akzent. Haha! Not.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 5 %

«Baywatch» (1.6.)

DIE Kultserie der 90er meldet sich zurück. Anstatt David Hasselhoff schaut neu The Rock, dass im Pool, äh, Meer alles rechtens zu und her geht.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 25 %

«The Mummy» (8.6.)

Und gleich der nächste Titel, der einer Frischzellenkur unterzogen wird. Die Filmserie, die Ende der 90er-Jahre und anfangs der 00er-Jahre von Film zu Film schlechter und lächerlicher wurde, bekommt ein modernes Update mit Cruise und Crowe.

Tom Cruises letzte drei Filme («Mission: Impossible – Rogue Nation», «Jack Reacher: Never Go Back» und das heimliche Meisterwerk «Edge of Tomorrow») waren grundsolide Action-Streifen, wir sind also auch hier vorsichtig optimistisch.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 75 %

«Wonder Woman» (15.6.)

Das Filmuniversum des Comicbuch-Verlags «DC» kommt nicht recht vom Fleck. «Batman v Superman: Dawn of Justice» war eine grosse Enttäuschung, «Suicide Squad» unzusammenhängend und wirr. Jetzt kommt mit «Wonder Woman» der nächste Anlauf.

Pro: endlich wieder eine weibliche Superheldin in der Hauptrolle eines grossen Kinofilms. Contra: der Trailer sieht nach ähnlichem Nonsens wie die anderen DC-Filme aus.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 35 %

«Transformers: The Last Knight» (22.6.)

Eifach nid.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 0 %

«Despicable Me 3» (6.7.)

Da wir mittlerweile aus dem Primarschulalter raus sind, müssen wir auch hier dankend ablehnen.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 5 %

«Spider-Man: Homecoming» (13.7.)

Nachdem Sony die letzte Spiderman-Trilogie aufgrund mangelnden Erfolgs vorzeitig beerdigen musste, klopfte man für einen weiteren Neuanfang bei Marvel, dem derzeitigen König der Comicbuchverfilmungen, an.

Hauptdarsteller Tom Hollands erster Kurzauftritt als Spider-Man in «Captain America: Civil War» war vielversprechend, hoffentlich funktioniert das auch auf Filmlänge.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 80 %

«Valerian and the City of a Thousand Planets» (20.7.)

Erster Gedanke: Was zur Hölle ist das? Zweiter Gedanke: Woher zum Teufel kommen die 175 Millionen (!!!), die «The Fifth Element»-Regisseur Luc Besson für die Dreharbeiten dieses Films zur Verfügung standen?

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 15 %

«Dunkirk» (27.7.)

«The Dark Knight», «Inception», «Interstellar», «The Prestige», «Memento» etc. Die Erfolgsbilanz von Regisseur Christopher Nolan ist beeindruckend. Nach Sci-Fi und Comicbuchverfilmungen versucht sich Nolan jetzt an einem weiteren Genreklassiker: dem Kriegsfilm. Der Trailer macht uns schwitzige Hände und Gänsehaut. Das wird gross.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 110 %

«War for the Planet of the Apes» (3.8.)

Auch der Krieg um den Planeten der Affen (oder war es die Erde?) geht diesen Sommer in eine nächste Runde.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 40 %

«The Dark Tower» (10.8.)

Die Filmadaption der äusserst beliebten Romanserie von Stephen King ist bereits seit einem Jahrzehnt in Planung. Nach unzähligen abgebrochenen Versuchen und Besetzungsänderungen ist es nun endlich so weit – allerdings mit einem Blockbuster-unerfahrenen Regisseur hinter der Kamera. Aber hey, Idris Elba in der Hauptrolle, hurra!

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 60 %

«Atomic Blonde» (17.8.)

Charlize Theron als Actionheldin? Aber sicher doch! Zwar liegt die Messlatte für Charlize nach «Mad Max: Fury Road» extrem hoch und der Trailer zu «Atomic Blonde» sieht ein wenig gar verzweifelt nach «Hey! Die 80er! Das waren noch Zeiten!» aus, aber wir sind Team Charlize – also sind wir auch Team Atomic Blonde.

So wahrscheinlich begegnet man uns bei diesem Film im Kino: 70 %

Aber selbstverständlich sind es nicht nur diese teuren Schinken, die unser Kinoherz höher schlagen lassen. Auch für zahlreiche «kleinere» Filme, fernab von Hollywood produziert, wird sich diesen Sommer der Gang ins Kino wieder lohnen. Mit unseren Reviews bleibst du jederzeit auf dem Laufenden.