Kurz und knackig: Diese Kurzfilme musst du sehen

Eine Katze, die auf Reisen geht und ein Mann, der aufgrund einer Sprachstörung sein Glück online findet. Im Vorfeld der Kurzfilmnacht diesen Samstag auf SRF zwei zeigen wir dir jetzt schon zwei ausgewählte Kurzfilmperlen, die dein Herz erwärmen lassen: «Madam Black» und «Stutterer».

Madam Black: Post von der toten Katze

Video «Madam Black» abspielen

Madam Black

9:51 min, aus Film vom 1.12.2016

Marcus hält sich mit Fotoshootings von gelangweilten Hausfrauen über Wasser. Doch eines Tages soll sich alles ändern für ihn: Er überfährt die Katze «Madam Black» des kleinen Mädchens Tilly. Als diese ihn fragt, ob er «Madam Black» gesehen hat, bringt er es nicht übers Herz, ihr die Wahrheit zu sagen und greift zu kreativen Mitteln.

Stutterer: Liebe geht durch die Sprache

Video «Stutterer» abspielen

Stutterer

13 min, aus Film vom 2.12.2016
Zusatzinhalt überspringen

Kurzfilmnacht auf SRF zwei

Die vierte Ausgabe von «Die lange Nacht der kurzen Filme» wartet am Samstag, dem 10.12. mit einer vielfältigen Auswahl an schweizerischen und internationalen Kurzfilmen auf.

Durch die Filmnacht begleiten die beiden Slam-Poeten Lisa Christ und Gregor Stäheli. Hier gibt's mehr Infos zum Programm.

Was, wenn in deinem Kopf tausend kluge Gedanken herumschwirren, aber nur stockend ihren Weg nach aussen finden?

Greenwood leidet an einer Sprachstörung und lebt deswegen zurückgezogen. Online findet er jedoch sein Glück: Er chattet seit sechs Monaten mit Ellie und eines Tages möchte sie ihn dann treffen. Das stellt ihn vor ein grosses Dilemma, denn er hat Angst, dass ihm seine Sprachstörung im Weg steht. Dieser Oscargewinner (bester Kurzfilm) geht richtiggehend ins Herz und berührt auch ohne grosse Dialoge.

«Auch ohne das Hindernis des Stotterns passiert es uns immer wieder, dass wir Dinge, die uns gerade durch den Kopf gehen, nicht über die Lippen bringen», sagt Gregor Stäheli. Stäheli wird am Samstag, dem 10.12. durch die «Die lange Nacht der kurzen Filme» auf SRF zwei führen (mehr Infos in der Box) und kann «Stutterer» wärmstens weiter empfehlen: «Definitiv mein Lieblingsfilm aus dieser Nacht», so Stäheli.