Zum Inhalt springen

Header

© 2021 Legendary and Warner Bros. Entertainment Inc.
Legende: Haben die nötige Verpflegung für ihre grosse Schlacht: Godzilla (l.) und King Kong (r.) © 2021 Legendary and Warner Bros. Entertainment Inc.
Inhalt

Popcorn-Kalender Kino-Sommer 2021: (Fast) Jedes Wochenende ein neuer Blockbuster

Gute Nachrichten: Rechtzeitig zum Start des Blockbuster-Sommers ist auch das Popcorn wieder zurück! Weil uns der Bundesrat seit dieser Woche das Naschen im Kinosaal wieder erlaubt, werfen wir einen Blick auf die bombastischen Hollywood-Highlights der nächsten paar Monate. Umso lauter, umso besser.

Disclaimer: Deutschschweizer Kinostartdaten sind abhängig vom Kinomarkt unseres grossen Nachbarn Deutschlands.

Weil dort die Corona-Regeln ein bisschen anders sind wie bei uns, kann es durchaus möglich sein, dass sich die hier aufgeführten Daten über die nächsten Wochen noch minimal ändern – und der eine oder andere Film verschoben wird.

27. Mai: «Cruella»

Hast du dich auch schon immer gefragt, wie und wieso «101 Dalmatiner»-Bösewichtin Cruella so böse wurde? Was, nicht? Dann geht's dir so wie uns.

Unser Hype-Level: 75 %
«Cruella» ist eine weitere Disney-Live-Action-Verfilmung, nach welcher eigentlich niemand gefragt hat…umso überraschender ist es, dass der Film ziemlich gelungen ausfällt. Ja, wirklich!

Zu verdanken haben wir dies in erster Linie Regisseur Craig Gillespie («I, Tonya»), der diesem Film eine überraschend grosse, persönliche Note verleihen konnte. Lohnt sich alleine schon aufgrund der wunderschönen Kostüme!

10. Juni: «Nomadland»

Keine Angst, das hier ist keine Liste, die sich als Blockbuster-Übersicht tarnt, nur um euch dann Arthouse-Filme unterzujubeln. Aber: Vor ein paar Wochen hat «Nomadland» an den Oscar-Verleihungen mehrere Preise abgeräumt – unter anderem den Hauptpreis. Und dank seinen weit ausholenden Kameraschwenks über weitläufige Wüstenlandschaften ist dieser Film wie gemacht für die grosse Leinwand.

Unser Hype-Level: 100 %
Vielleicht mangelt es diesem Kapitalismus-kritischen Roadmovie an Explosionen, dafür lassen es Frances McDormand und ihr Ensemble von Laiendarsteller:innen auf die schauspielerische und emotionale Art krachen.

17. Juni: «A Quiet Place: Part II»

Auch die Fortsetzung von John Krasinskis Überraschungs-Horror-Hit ist «wie für die grosse Leinwand gemacht» – allerdings weniger wegen seiner Bilder, sondern seinem speziellen Sounddesign, welches das Element der Stille so gut einsetzt wie kaum ein anderer Film der letzten zehn Jahre. Schliesslich stehen wir in diesem Film blinden Alien-Monstern gegenüber, denen man nur entkommt, wenn man sich so leise wie möglich verhält.

Unser Hype-Level: 60 %
Eines der ersten Opfer der Corona-Pandemie (ursprünglich hätte der Film im März 2020 erscheinen sollen!) bietet solide Horror-Kost (Ja, wir haben den Film bereits gesehen…vor einem Jahr!) und dürfte die Fans des ersten Teils mehr als zufrieden stellen.

1. Juli: «Godzilla vs. Kong»

Godzilla! Und King Kong! Im gleichen Film! Gegeneinander! Das reicht als Argument, oder?

Unser Hype-Level: 50 %
Pro: Der Trailer sieht nach viel buntem Nonsens aus, toll! Contra: Keiner der Vorgänger-Filme dieses Filmuniversums (u. a. «Kong: Skull Island» und «Godzilla: King of the Monsters») wusste so richtig zu überzeugen. Macht es dieser Film besser?

8. Juli: «Black Widow»

Nachdem das Filmuniversum von Comicbuchverlag Marvel die Expansion Richtung Streamingdienst Disney+ relativ erfolgreich über die Bühne gebracht hat, folgt nun die lang erwartete Fortsetzung im Kino.

Wobei Fortsetzung hier nicht ganz stimmt: Schliesslich ist «Black Widow» ein sogenanntes «Prequel» und soll Story-Lücken aus der Vergangenheit von Scarlett Johanssons Superheldinnen-Figur füllen.

Unser Hype-Level: 80 %
«WandaVision» und «The Falcon and The Winter Soldier» in allen Ehren: Wir sprechen ja nicht umsonst vom «Marvel CI-NE-MA-TIC Universum», oder?

15. Juli: «Fast & Furious 9»

Einst kaperten Vin Diesel und seine Crew Lastwagen, um DVD-Player zu stehlen, mittlerweile liefern sie sich Rennen mit U-Booten und dessen Nuklearsprengkörpern. Das «Fast & Furious»-Universum eskaliert von Film zu Film mehr: Geht es in Teil 9 endlich Richtung Weltraum?

Unser Hype-Level: 65 %
Nach dem (privaten) Streit zwischen Vin Diesel und The Rock darf letzterer nicht mehr Teil dieser Action-Filme sein. Das ist schade. Immerhin: Justin Lin ist endlich wieder zurück hinter der Kamera. Mit «Fast Five» hat er seiner Zeit den bislang besten Teil dieser Reihe abgeliefert.

15. Juli: «Space Jam: A New Legacy»

Seit über zwanzig Jahren wird an einer Fortsetzung von «Space Jam» gebastelt. Jetzt wird sie endlich Realität – allerdings ohne Michael Jordan. Es tritt ein anderer Basketball-Star in dessen Fussstapfen: LeBron James.

Unser Hype-Level: 10 %
Ein gutes Beispiel, wie ein Trailer die Lust an einem Film verderben kann. «Space Jam 2» klingt nach einer guten Idee, aber nicht, wenn es zu einem Schaulaufen von sämtlichem geistigen Eigentum wird, in dessen Besitz sich das Warner-Filmstudio zurzeit befindet.

22. Juli: «In The Heights»

Mit «Hamilton» hat Multitalent Lin-Manuel Miranda eines der beliebtesten Musicals der letzten zehn Jahre erschaffen. Was viele nicht wissen: «Hamilton» ist bereits Mirandas zweites Musical – und sein erstes, «In The Heights», wurde mit ähnlich viel Preisen überschüttet wie «Hamilton».

Unser Hype-Level: 95 %
«In The Heights» könnte DAS Highlight für Musical- und «La La Land»-Fans werden.

Hinter den Kulissen wird bereits gemunkelt, dass «In The Heights» einer der grossen Favoriten für die nächsten Oscars (März 2022!) sein könnte.

29. Juli: «Old»

Zusammen mit ihren beiden Kindern Trent und Maddox haben sich Guy und Prisca Traumferien an einem Traumstrand gebucht. Doch dann beginnen ihre Kinder plötzlich ganz rasch zu altern…spoo-oo-ky!

Unser Hype-Level: 75 %
M. Night Shyamalan ist eine Wundertüte. Er produziert Grossartiges («The Sixth Sense», «Signs») und Katastrophales («The Happening», «After Earth»).

Für «Old» gilt: Cooles Konzept, cooler Cast (Gael García Bernal und Vicky Krieps!), darum sagen wir: Im Zweifel für den Angeklagten...

29. Juli: «The Green Knight»

Die Geschichte rund um den (riesigen) Grünen Ritter entstammt der Legendensammlung rund um König Artus. Auf die Suche nach dem sagenumwobenen Ritter macht sich Artus' Neffe Gawain, hier verkörpert von Dev Patel aus «Slumdog Millionaire».

Und selbstverständlich ist der Grüne Ritter nicht das einzige Fabelwesen, dem Gawain in dieser Geschichte begegnen wird.

Unser Hype-Level: 100 %
Hier ist es vor allem der bildgewaltige Trailer und die klingenden Namen im Hintergrund («A Ghost Story»-Regisseur David Lowery, «Moonlight»-Produktionsstudio A24), welche uns maximal «gluschtig» machen. Gut möglich, dass dieser Film ein bisschen zu «artsy» werden könnte.

5. August: «The Suicide Squad»

Halt. Gibt's diesen Film nicht bereits? Jein.

Tatsächlich erschien vor fünf Jahren «Suicide Squad», damals noch ohne «The». Jetzt das Remake – mit dem gleichen Konzept: Comic-Bösewichte tun sich zusammen, um gemeinsam gegen die noch Böseren anzukämpfen.

Unser Hype-Level: 50 %
Mit den beiden «Guardians of the Galaxy»-Filmen hat Regisseur James Gunn, der hier hinter der Kamera steht, bereits zwei Mal bewiesen, dass er spassige Superheld:innen-Ensemble-Quasi-Komödien relativ gut umsetzen kann.

Leider hat der erste «Suicide Squad»-Film aber einen dermassen üblen Nachgeschmack hinterlassen, dass wir hier nur vorsichtig optimistisch sein können.

12. August: «Free Guy»

In seinem Videogame ist Guy ein NPC, ein sogenannter «Non-Playable-Character», der bloss eine einzige Aufgabe zu erfüllen hat und nicht ins Hauptgeschehen eingreifen kann. Durch «etwas» (?) Ausserplanmässigem wird Guy jedoch von seiner Rolle «befreit» und macht sich zum Helden seines eigenen Games.

Unser Hype-Level: 30%
Eine Ryan-Reynolds-Komödie? Nehmen wir immer gerne! Wenn da nur nicht all diese vielen dürftigen Videospiel-Filme wären...

26. August: «The Beatles: Get Back»

Nachdem er vor drei Jahren Aufnahmen aus dem 1. Weltkrieg beeindruckend restaurieren konnte, macht sich «Herr der Ringe»-Regisseur Peter Jackson an sein nächstes Grossprojekt: Aus rund 55 Stunden Filmmaterial, die während den Aufnahmen des «letzten» Beatles-Studioalbums entstanden sind, hat Jackson einen neuen Dok-Film zusammengebastelt.

Unser Hype-Level: 100 %
Wurde über die Beatles nicht schon alles gesagt, was gesagt werden muss? Hm. Ja, vielleicht. Aber dann schaut man sich die ge-remasterten Aufnahmen im Trailer an und würde den Film am liebsten schon morgen sehen. Endlich mal wieder mit den (Gross-)Eltern ins Kino!

2. September: «Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings»

Der nächste Marvel-Superhelden-Film führt eine weitere Comic-Figur ins Filmuniversum ein, die man in den Filmen bislang noch nicht sehen konnte: Shang-Chi, der «Master of Kung Fu».

Unser Hype-Level: 75 %
Wenn Marvel-Filme bislang bei etwas enttäuscht haben, dann bei den unübersichtlichen Nahkampf-Fightszenen. Das dürfte sich bei einem Film, dessen Superhelden asiatische Kampfsportarten ausüben, hoffentlich ändern.

16. September: «Dune»

«Dune» – oder wie uns der Trailer weismachen möchte: «D U N C» – könnte die nächste grosse Film-Franchise werden... das nächste «Herr der Ringe», das nächste «Harry Potter»...

Unser Hype-Level: 95 %
...oder der Film endet als überproduzierte und gescheiterte Fussnote in den Annalen des Kinos.

Als David Lynch in den 80er-Jahren versucht hatte, Frank Herberts Sci-Fi-Epos für die Leinwand zu adaptieren, ist er grossartig gescheitert. Hoffentlich ergeht es Regisseur Denis Villeneuve («Sicario», «Arrival», «Blade Runner 2049») besser.

30. September: «No Time to Die»

Geschätzte achtzehn Mal wurde das neuste – und Daniel Craigs möglicherweise letztes – Bond-Abenteuer verschoben. Jetzt ist die Zeit endlich reif... um ein ander' Mal zu sterben.

Unser Hype-Level: 85 %
Es gibt eigentlich keinen Grund, sich nicht auf einen neuen Bond-Film zu freuen. (Einfach den enttäuschenden letzten Teil «Spectre» ignorieren...)

Und das ist noch längst nicht alles…

Ja, obige Liste ist keine komplette Auswahl. Bis Ende September erwarten uns unter anderem auch noch...

  • ...ein neuer «Mortal Kombat»-Film, basierend auf dem Kult-Videogame (17. Juni)
  • ...die «Conjuring»-Fortsetzung «The Devil Made Me Do It» für Horror-Fans (1. Juli)
  • ...das Science-Fiction-Epos «The Tomorrow War» mit Chris Pratt (22. Juli)
  • ...ein neuer Guy Ritchie/Jason Statham-Action-Kracher namens «Wrath of Man» (29. Juli)
  • ...das Disney-Abenteuer «Jungle Cruise» mit The Rock (29. Juli)
  • ...das Horror-Remake «Candyman» (26. August)
  • ...das Aretha-Franklin-Biopic «Respect» (2. September)
  • «The Many Saints of Newark», ein Prequel zum HBO-Serienklassiker «Sopranos» (23. September)

Auf welchen Film freust du dich am meisten? Sag's uns via Kommentarspalte oder direkt auf 079'909'13'33 per Whatsapp.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.