Zum Inhalt springen
Inhalt

Songs & Alben Torres: Die nächste PJ Harvey?

Die amerikanische Singer-/Songwriterin Torres präsentiert ihr zweites Album. «Sprinter» ist eine persönliche Reise durch ihre Jugend - mit Starbesetzung: Auf dem Album gastieren Mitglieder von Portishead und aus PJ Harveys Band.

Torres
Legende: Torres Ice. Ice cold. Shervin Lainez

Wer ein hochgelobtes Debütalbum veröffentlicht, hat es nicht leicht. Bleibt auf dem zweiten Album die Bestätigung aus, dann bist du weg vom Fenster. Auch die Wahl-Brooklynerin Torres, Link öffnet in einem neuen Fenster kann von diesem Dilemma ein Liedchen singen.

So steht sie mit ihrem zweiten Album «Sprinter» gerade vor der Mammutaufgabe, ihr hervorragendes erstes Album zu bestätigen.

Portishead und PJ Harvey sind in der DNA von Torres drin

Besetzungstechnisch lässt Torres auf «Sprinter» nichts anbrennen. Drummer und zugleich Co-Produzent des Albums ist Rob Ellis, der auch schon PJ Harveys erstes Album «Dry» produzierte. Und dann wäre da ja noch Adrian Utley von Portishead, der auf dem Album gelegentlich an der Gitarre zupft.

Aufgenommen wurde das Ganze im englischen 13000-Seelenörtchen Bridport .

Abrechnung mit Jesus

Religion und Torres' Beziehung zur Kirche ist regelmässiges Thema auf «Sprinter». Torres war in ihrer Jugend «Christ follower», wie sie sich selbst bezeichnet,. Mittlerweile hat sie sich von Jesus jedoch abgewendet. Auf dem Titelsong der Platte rechnet sie mit ihrer christlichen Vergangenheit und den Heucheleien der Kirche ab.

Die nächste PJ Harvey?

Musikalisch wechselt sich das Album zwischen verzweifeltem Singer-/Songwriter-Rock und vereinzelten Lichtblicken ab. Insgesamt keine leichte Kost.

Ein weiterer Höhepunkt: Ihre Stimme, die mit authentischer Verzweiflung daherkommt. Das passt natürlich hervorragend zu den tiefgründigen Themen des Albums.

Alles in allem ist «Sprinter» ein sehr anspruchsvolles Werk, welches zu keiner Sekunde den Anschein macht, als ob sich Torres auf den Lorbeeren ihres Debütalbums ausgeruht hätte. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass Torres auf einem guten Weg ist, die nächste PJ Harvey zu werden.