Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

True Talk «Gynäkologen sind keine Lustmolche!»

Lustmolche, aber gleichzeitig Frauenversteher: Frauenärzte müssen sich immer wieder anhören, warum man als Mann einen Beruf wählt, der angeblich nur für Frauen reserviert ist. Darum knöpft sich Gynäkologe Claus einige dieser Vorurteile zu seinem Beruf vor und spricht bei «True Talk» mal Tacheles.

Hat der Gynäkologe besseren Sex?

Zum Frauenarzt zu gehen, das ist so eine Sache. Manche haben überhaupt kein Problem sich von einer fremden Person im Intimbereich untersuchen zu lassen, andere sind da eher ein bisschen unsicherer. Vor allem wenn die untersuchende Person ein Mann ist.

«True Talk»

«True Talk»

In unserer Webserie «True Talk» werden Menschen, die aufgrund von bestimmten Merkmalen, Eigenschaften oder Vorlieben häufig mit Vorurteilen zu kämpfen haben, mit ebendiesen konfrontiert.

«True Talk» siehst du jeweils mittwochs bei uns auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster oder auf dem «True Talk»-YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Gynäkologen stellen auch im Jahr 2019 ein Fragezeichen für viele dar. Warum will man den ganzen Tag Vaginen untersuchen? Ist das erregend, wenn man Frauenkörper untersucht? Hätte man nicht eher Uro- oder Androloge werden wollen und sich somit – als Mann – mit der männlichen Anatomie auseinander setzten wollen? Wie gehen Partnerinnen von Frauenärzten mit der Tatsache um, dass ihre Partner täglich andere Frauen nackt sehen?

Der 45-jährige Claus kennt diese Fragen und Vorurteile nur allzu gut. Er arbeitet seit Jahrzehnten als Gynäkologe und nervt sich vor allem ab einer Bemerkung: Gynäkologen wählen ihren Job, um sich an ihren Patientinnen aufzugeilen. «Gynäkologen sind Lustmolche? Das ist eine Frechheit!»

Wie er auf andere Vorurteile reagiert? Das siehst du in der neusten Folge «True Talk».

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.