Zum Inhalt springen
Inhalt

True Talk «Ich brauche Ritalin, um den Alltag zu überstehen»

ADHS sei gar keine Krankheit, behaupten viele und jene mit der Diagnose, bräuchten einfach viel Aufmerksamkeit. Stimmt nicht, meint Luca. Er hat selber ADHS und erklärt, wie sehr es sein Leben beeinträchtigt.

Sich nicht konzentrieren können, damit haben so einige von uns Probleme. Für Luca stellt dieses Problem aber ein viel grösseres dar als für die meisten. Denn der 23-Jährige hat ADHS.

Eine Aufmerksamkeitsdefizit- oder Hyperaktivitätsstörung – kurz ADHS – ist eine neurobiologische Störung, die sich durch Probleme mit Aufmerksamkeit, Link öffnet in einem neuen Fenster, Impulsivität, Link öffnet in einem neuen Fenster und Selbstregulation, Link öffnet in einem neuen Fenster äussert. Auch kann eine starke körperliche Unruhe – also Hyperaktivität – auftreten.

Luca lebt seit klein auf mit dieser Diagnose und seine Störung ist so ausgeprägt, dass er eine IV-Lehre machen muss. Und auch wenn er der lebende Beweis dafür ist, dass es diese Krankheit gibt, glauben auch heute noch einige, dass ADHS Humbug sei und dass Menschen die ADHS haben einfach hibbelig sind, zu wenig Sport machen und Aufmerksamkeit wollen.

«True Talk»

«True Talk»

In unserer Webserie «True Talk» werden Menschen, die aufgrund von bestimmten Merkmalen, Eigenschaften oder Vorlieben häufig mit Vorurteilen zu kämpfen haben, mit ebendiesen konfrontiert.

«True Talk» siehst du jeweils mittwochs bei uns auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster oder auf dem «True Talk»-YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Oft hört er auch, dass alle mit dieser Diagnose von Ritalin abhängig seien und damit dealen. Er sagt dazu: «Ja, es gibt Leute mit ADHS, die mit Ritalin dealen. Aber das sind wenige, ich finde das nicht verantwortungsvoll. Die meisten von uns brauchen Ritalin, um den Tag überstehen zu können.»

Wie sich seine Krankheit sich auf seinen Haushalt auswirkt, siehst du in der neusten Folge «True Talk».