Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

True Talk «In der Sexualtherapie ist man nie erregt»

Wer geht eigentlich in die Sexualtherapie und was macht man da genau? Psycho- und Sexualtherapeutin Dania klärt bei «True Talk» darüber auf und erzählt, warum private Fragen sie stören.

Unter Sexualtherapie können sich viele gar nichts Richtiges vorstellen. Macht man da komische Körperübungen? Geht es nur darum, Errektionsstörungen zu beheben? Für Dania, die schon seit über zehn Jahren als Psycho- und Sexualtherapeutin arbeitet, ganz klar nicht!

Bei der Sexualtherapie gehe man als Einzelperson oder als Paar Probleme mit der eigenen Sexualität an, werde dabei beraten, wie man Sexualität leben kann oder man ganz einfach hin, um das eigene Sexleben wieder aufzupeppen, sagt sie. Da könne von einem Problem mit Orgasmen bis hin zu neuen, aufregenden Stellungen alles dabei sein.

«True Talk»

«True Talk»

In unserer Webserie «True Talk» werden Menschen, die aufgrund von bestimmten Merkmalen, Eigenschaften oder Vorlieben häufig mit Vorurteilen zu kämpfen haben, mit ebendiesen konfrontiert.

«True Talk» siehst du jeweils mittwochs bei uns auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster, Instagram, Link öffnet in einem neuen Fenster oder auf dem unserem YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Und diese Therapie sollten mehr Menschen besuchen, findet Dania, wie sie erklärt: «Für alles haben wir einen Lehrer, aber wenn es um die Sexualität geht, nicht. Aber wieso nicht? Man kann so viel aus dem Körper herausholen, da lohnt es sich Inputs zu holen.»

Trotzdem: Wenn Dania jemandem erzählt, womit sie ihren Lohn verdient, bekommt sie verwirrte Blicke zugeworfen oder ganz neugierige Fragen gestellt. Höchste Zeit also, dass sie mit Klischees, Vorurteilen und Mythen rund um den Beruf Sexualtherapeut*in aufräumt!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.