«Al-Sarradsch kann nicht mal die Hauptstadt kontrollieren»

Libyen will von Europa 800 Millionen Euro, um damit Migrantinnen und Migranten an der Reise über das Mittelmeer zu hindern. Die Frage ist nur: Ist das krisengeschüttelte Land überhaupt fähig, seine Küste zu überwachen?

Künftig sollen sie an der Mittelmeer-Überquerung von Libyen gehindert werden: Flüchtlinge in einem überfüllten Gummiboot nahe der libyschen Küste.
Bildlegende: Künftig sollen sie an der Mittelmeer-Überquerung von Libyen gehindert werden: Flüchtlinge in einem überfüllten Gummiboot nahe der libyschen Küste. Keystone

Weitere Themen:

  • Das türkische Verfassungsreferendum beschäftigt die Medien. Nicht nur in der Türkei, sondern auch im Westen - besonders in Deutschland.
  • Rund die Hälfte aller Afrikanerinnen und Afrikaner haben keinen Zugang zu Strom. Das ist ein grosses Marktpotential für Energiefirmen wie den Schweizer Konzern ABB.
  • In drei Monaten hat ein Forschungsschiff unter Schweizer Führung die Antarktis umrundet. Ein Forscher erzählt.

Moderation: Tina Herren