Algerien: Präsident will mit 81 Jahren nochmals antreten

Der algerische Langzeitpräsident Abdelaziz Bouteflika will im Amt bleiben. Doch der 81-Jährige sitzt im Rollstuhl, zeigt sich seit Jahren kaum noch in der Öffentlichkeit. Algerien wird von einem Phantom regiert.

Präsident Abdelaziz Bouteflika im April 2014 bei seiner Vereidigung. Sein letzter öffentlicher Termin.
Bildlegende: Präsident Abdelaziz Bouteflika im April 2014 bei seiner Vereidigung. Sein letzter öffentlicher Termin. Keystone-SDA

Die weiteren Themen sind:

  • Wie soll Afrika mit seinen Flüchtlingen umgehen? Dieser Frage gehen derzeit 50 afrikanische Staats- und Regierungschefs nach, an der Gipfelkonferenz der Afrikanischen Union in Äthiopien. Das Gespräch mit unserem ehemaligen Afrika-Korrespondent.
  • Der Kanton Bern erhält ein neues Polizeigesetz. Und damit auch eine neue Bestimmung, die im Abstimmungskampf für hitzige Debatten gesorgt hatte. Gemeint ist die Klausel, mit der Demonstrations-Veranstalter bei Ausschreitungen zur Kasse gebeten werden können.
  • Der magnetische Nordpol, nachdem sich der Kompass ausrichtet, verschiebt sich. Und zwar schneller als bisher. US-amerikanische und britische Forschende haben deshalb ein neues Berechnungsmodell heraus gegeben. Das Gespräch mit einer Expertin.

Autor/in: Kevin Capellini, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Samuel Wyss