Die grüne Zone in Bagdad ist Geschichte

Die letzten Mauern um die sogenannte «Grüne Zone» in Bagdad sind am Dienstag abgebaut worden. Nun ist das Quartier, in dem viele Botschaften stehen, für alle frei zugänglich. Die Journalistin Birgit Svensson lebt und arbeitet seit 15 Jahren in Bagdad. Sie beschreibt die Veränderung.

Irakische Sicherheitskräfte bauen Betonmauern an der Grünen Zone ab.
Bildlegende: Betonmauern um die Grüne Zone werden abgebaut. Keystone

Die weiteren Themen:

  • China warnt vor Reisen in die USA. Die Warnungen sind ein Hinweis darauf, dass die Spannungen zwischen den beiden Grossmächten weiter zunehmen, sagt China-Korrespondent Martin Aldrovandi.
  • Die ungarische Fidesz-Partei will nun doch wieder zur Familie der europäischen Volksparteien gehören. Warum der Meinungsumschwung?
  • Das Ma­king-Off unserer Berichterstattung zum 75-Jahr-Jubiläum des D-Day.

Moderation: Susanne Stöckl, Redaktion: Raphaël Günther