Die USA werfen die Türkei aus dem Kampfjetprogramm F-35

Die Türkei hätte 100 Kampfjets des Typs F35 erhalten sollen. Daraus wird nun nichts, weil die Türkei trotz Kritik aus den USA ein russisches Raketenabwehrsystem gekauft hat. Das dürfte die Spannungen zwischen den beiden Ländern verstärken, meint der Journalist Thomas Seibert.

Sorgt im Moment für Spannungen zwischen den USA und der Türkei: Das russische Raketenabwehrsystem, hier bei der Anlieferung in Ankara vergangenen Freitag.
Bildlegende: Sorgt im Moment für Spannungen zwischen den USA und der Türkei: Das russische Raketenabwehrsystem, hier bei der Anlieferung in Ankara vergangenen Freitag. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Die WHO hat wegen der anhaltenden Ebola-Epidemie in Kongo-Kinshasa den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Einschätzungen von Wissenschaftsredaktor Thomas Häusler.
  • Die mexikanische Regierung geht rechtlich gegen internationale Modeunternehmen vor. Sie wirft den Modelabels «kulturelle Aneignung» vor. Gespräch mit dem Journalisten Klaus Ehringfeld.
  • Digitalredaktorin Méline Sieber hat sich neu entwickelte Drohnen der Universität Zürich angeschaut. Das Spezielle: Die Drohnen können auch beweglichen Gegenständen ausweichen.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Jonathan Fisch